Nachspeise

Palatschinkensackerl mit Dörrobst

Teigtascherl gehen natürlich auch als süße Variante, so wie unsere Palatschinkensackerl gefüllt mit köstlich gedörrten Marillen, Feigen, Zwetschken und feinstem Marzipan.

Palatschinkensackerl, gebacken, Süßspeise, Nachspeise, Servus Rezept
Foto: Stephanie Golser
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen1:10 Stunden1:30 Stunden
Anzeige
Für die Palatschinken
200 mlMilch
1 PriseSalz
1 ELStaubzucker
120 gglattes Mehl
4Eier
Butter zum Backen
Puderzucker zum Bestreuen
Für die Fülle
300 ggedörrte Marillen, Feigen, Zwetschken
2Eigelb
60 gRohmarzipan
Saft von 1/2 Orange
2Eiweiß
30 gFeinkristallzucker
1-2 ELgeriebene Mandeln
Für die Sauce
40 ggeriebener getrockneter Lebkuchen
200 mlObers
1 MesserspitzeBio-Zitronenschale
1-2 TLHonig
Außerdem
3 ELzerlassene Butter
Puderzucker zum Bestreuen
Physalis zum Garnieren
Anzeige
Anzeige

Zubereitung der Palatschinken und der Fülle

  1. Milch mit Salz, Staubzucker und Mehl glatt rühren. Die Eier verquirlen und unter den Teig rühren. Den Palatschinkenteig 20 Minuten rasten lassen.

  2. In einer beschichteten Pfanne mit ca. 20 cm Durchmesser ein fingernagelgroßes Stück Butter schmelzen und den Teig möglichst dünn eingießen. Das funktioniert am besten, wenn dabei die Pfanne gekippt und kreisförmig geschwenkt wird. Die Palatschinken beidseitig goldgelb backen und auf einen Teller stapeln.

  3. Backrohr auf 180 °C vorheizen. Die Dörrfrüchte in ca. 5 mm große Würfel schneiden. Dotter, Marzipan und Orangensaft zu einer glatten Masse verarbeiten. Eiklar mit Zucker zu cremigem Schnee schlagen. Dörrfrüchte mit Marzipancreme, Schnee und Mandeln locker vermischen.

Zubereitung der Sackerl

  1. Von der Fülle je 3 EL in die Mitte einer Palatschinke setzen.

  2. Die Palatschinke wie ein Sackerl einfalten.

  3. Die Teigsackerl mit mehreren Zahnstochern fixieren.

  4. Die Sackerl in eine mit Butter gefettete Auflaufform setzen.

  5. Die Zutaten für die Sauce verrühren und um die Sackerl in die Form gießen.

  6. Die Palatschinkensackerl mit zerlassener Butter bepinseln und im Backrohr 25–30 Minuten backen.

  7. Mit Staubzucker bestreuen, mit Physalis garnieren und mit etwas eingekochter Sauce warm servieren.