Nachspeise

Saftiger Millirahmstrudel

Neben dem Apfelstrudel ist auch der Millirahmstrudel ein beliebter Klassiker aus der österreichischen Strudel-Küche.

Saftiger Millirahmstrudel (Bild: Eisenhut & Mayer)
Foto: Eisenhut & Mayer

Schon gewusst? Die neue Servus Gute Küche können Sie nun auch versandkostenfrei bequem zu sich nach Hause bestellen – gleich hier sichern!

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
6 Portionen1:30 Stunden2 Stunden
Anzeige
Zutaten für den Strudelteig
140 gMehl
2 ELÖl
50 mllauwarmes Wasser
0.5Ei
1 PriseSalz
Olivenöl zum Bepinseln
Zutaten für die Fülle
50 gButter
5Eier
80 gFeinkristallzucker
400 gSauerrahm
1 TLechter Vanillezucker
1abgeriebene Schale einer Biozitrone
1 PriseSalz
200 mlhalb geschlagenes Obers
3 TLMaizena zum Binden
Zutaten für den Überguß
250 mlMilch
2Eidotter
Außerdem
1 TLMehl zum Bestauben
2 ELflüssige Butter
Butter für die Form
Staubzucker zum Bestreuen
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Für den Strudelteig alle Zutaten zu einem weichen, geschmeidigen Teig verkneten. Mit etwas Öl einpinseln, mit Klarsichtfolie umwickeln und 1 Stunde rasten lassen.
  2. Für die Fülle Butter schmelzen lassen und die Eier in Eiklar und Eidotter trennen. Eidotter mit 20 g Zucker schaumig schlagen, dann mit Butter, Sauerrahm, Vanillezucker, Zitronenschale und Salz vermischen. Zum Schluss Obers vorsichtig unterheben. Eiklar mit dem restlichen Zucker zu einem dickcremigem Schnee schlagen. Abwechselnd mit gesiebtem Maizena in die Masse rühren.
  3. Backrohr auf 180 °C Ober- u. Unterhitze vorheizen.
  4. Strudelteig 5 mm dick ausrollen. Ein Geschirrtuch oder Strudeltuch auf die Arbeitsfläche legen, mit etwas Mehl bestäuben und den Teig darüber möglichst dünn ausziehen. Mit 1 EL flüssiger Butter bestreichen und die Fülle auf dem vorderen Viertel verteilen. Die Fülle einmal in der Mitte mit der Handkante trennen, sodass zwischen den beiden Hälften eine ca. 5 cm breite freie Teigfläche entsteht. Die dicken Teigränder abschneiden und den Strudel einrollen. In der Mitte (im Zwischenraum ohne Fülle) durchtrennen, die Enden sofort zusammendrücken und nach unten klappen.
  5. Eine passende Form mit Butter ausstreichen, beide Strudel nebeneinander hineinlegen. Mit der restlichen flüssigen Butter bepinseln und im Backrohr 25 Minuten backen.
  6. Für den Guss Milch und Eidotter mit einem Schneebesen verquirlen.
  7. Strudel aus dem Ofen nehmen und mit einem Holzspieß mehrmals einstechen. Die Strudel mit dem Guss übergießen und weitere 20 bis 25 Minuten backen.
  8. Den Millirahmstrudel mit viel Staubzucker bestreuen und am besten warm servieren.

Servus entdecken