Nachspeise

Schotten-Reingalan mit Hollermandl

Wir stellen das kleine Schmalzgebäck aus Topfenteig her und servieren es mit Holunderkompott.

Schotten-Reingalan mit Hollermandl (Bild: Eisenhut & Mayer)
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen1:30 Stunden1:30 Stunden
Anzeige
Zutaten
500 gHolunderbeeren
1Birne
200 gZucker
1Zimt
3Nelken
2 ELMaisstärke
Zutaten für die Reingalan
500 gBröseltopfen
120 ggriffiges Mehl
1Ei
2 ELSauerrahm
1 PriseSalz
100 gButter
Staubzucker zum Bestreuen
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Für das Hollermandl die Holunderbeeren abrebeln, die Birne schälen und stückeln. Mit Zucker, einer Zimtstange und den Nelken in einem halben Liter Wasser aufkochen.
  2. Zimt und Nelken entfernen, nach Belieben einen Teil des Kompotts passieren. Die Maisstärke in etwas kaltem Wasser glatt rühren und das Hollermandl damit binden.
  3. Für die Reingalan Topfen mit Mehl, Ei, Rahm und einer Prise Salz zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig ca. 1 Stunde rasten lassen.
  4. Aus der Masse mit nassen Händen oder 2 Löffeln kleine Knödel formen, leicht in Mehl wälzen.
  5. In einer hohen Pfanne die Butter zerlassen. Die Knöderl einlegen und mit dem Kochlöffel leicht flach drücken. Unter mehrmaligem Wenden goldbraun backen. Herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit Zucker bestreuen, mit Hollermandl servieren.