Hauptspeise

Stubenküken mit Apfelglasur

Wir legen unser im Ofen gebratenes Stubenküken in eine Honig-Wein-Marinade ein und glacieren es mit Apfelgelee.

Anzeige
Stubenküken mit Apfelglasur, Küchentuch, Erdäpfel, Kräuter, Holztisch
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen1:15 Stunden2 Stunden
Anzeige
Zutaten
4Stubenküken à ca. 300 g
Salz und Pfeffer
Öl zum Braten
Zutaten für die Marinade
2Knoblauchzehen
4 ELOlivenöl
1 ELPaprikapulver
1 TLHonig
4 ELWeißwein
Zutaten zum Glacieren
125 mlApfelgelee
1 ELZitronensaft
1/2 TLgemahlener Zimt
Beilage zum Mitbraten
festkochende kleine Erdäpfel mit Schale
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Stubenküken vorbereiten: Mit einer Geflügelschere zuerst auf einer Seite entlang des Rückgrats bis zum Hals schneiden.

  2. Den Schnitt auf der anderen Seite des Rückgrats wiederholen. Rückgrat und Halsansatz abschneiden.

  3. Stubenküken mit der Brust nach oben aufklappen und sanft flach drücken.

  4. Knoblauchzehen hacken und mit Olivenöl, Paprika, Salz, Pfeffer, Honig und Weißwein zu einer Marinade vermischen. Die Stubenküken damit einreiben und 30 Minuten marinieren.

  5. Den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.

  6. Apfelgelee, Zitronensaft und Zimt in einem Topf bei geringer Hitze ca. 3 Minuten unter häufigem Rühren köcheln lassen, bis das Gelee aufgelöst ist.

  7. Den Knoblauch von den Küken entfernen und mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einem Bräter erhitzen, die Küken mit der Brustseite nach unten einlegen, Erdäpfel dazwischen legen und im Ofen etwa 15 Minuten braten. Die Küken vorsichtig umdrehen und mit der Geleeglasur bepinseln. Weitere 30 Minuten unter häufigem Bepinseln braten. Die fertigen Küken etwas ruhen lassen. Als zusätzliche Beilage eignet sich in Butter gedünsteter Blattspinat.