Anzeige

Selbermachen

Neue Idee für alte Jausenbretter

Einst wurden sie bei der Jause als Unterlage verwendet. Wir verwandeln sie in raffinierte Besteckhalter.

Fundstück, Jausenbrett, Besteckhalter
Foto: Michaela Gabler
Foto: Michaela Gabler

Mit Geschirrtüchern oder Stoffservietten bestückt und an die Wand gehängt, bekommen alte Schneidbretter eine neue Aufgabe.

Anzeige

So werden die Besteckhalter gemacht

  1. Die dekorativen Wandhalterungen für unser Besteck sind schnell gemacht. Dafür wird für jedes Fach ein Geschirrtuch an der rechten und linken Seite jeweils ca. 2 cm größer als das Brett ausgeschnitten.

  2. Dann bügelt man die Nahtzugabe (je 1 cm links und rechts) ein und fixiert diese Falten am linken und rechten Brettlrand in gewünschter Höhe mit der Klammermaschine.

  3. Der unten wegstehende Stoff wird ebenfalls so nach innen gefaltet und befestigt, dass er bündig an der Kante abschließt.

  4. Um die Klammern zu verstecken, kleben wir ein breites Band entlang aller bespannten Kanten.

  5. Nun Bänder zum Aufhängen an den Brettern befestigen, an die Wand hängen, fertig!

Abo
Abo mit Buch „Essig" von Karin Buchart als Geschenk
  • 12 Ausgaben Servus in Stadt & Land

  • Buch “Essig" gratis dazu

  • Karin Buchart zeigt auf 180 Seiten, wie man Essigauszüge, -getränke und Sauerhonige macht

  • nur € 49,90

Hier Prämie sichern!
Anzeige

Servus entdecken