Beilage

Gemüse-Béchamel

Gemüse-Béchamel harmoniert mit gedünstetem Gemüse, gekochten Erdäpfeln und hellem Geflügel. Darüber hinaus wird sie zum Überbacken von Gemüsegratins verwendet.

Gemüse-Béchamel, Petersilie, Schnittlauch, Zitrone, Gewürze, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen25 Minuten50 Minuten
Anzeige
Zutaten
50 gKarotten
50 gGelbe Rüben
50 gPetersilwurzel
50 ggrüner Lauch
2Paradeiser
300 mlklare Gemüsesuppe
40 gButter
30 gglattes Mehl
1Schuss Weißwein
200 mlMilch
Salz, weißer Pfeffer
Muskatnuss
1 SchussZitronensaft
100 mlObers
1 ELSchnittlauchröllchen
2 ELgezupfter Kerbel
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Das Wurzelgemüse schälen und mit dem Lauch in kleine Würfel schneiden. Die Paradeiser vom Strunk befreien, kurz in die kochende Gemüsesuppe tauchen. Mit einem Siebschöpfer herausnehmen und kalt abschrecken. Die Paradeiser enthäuten, entkernen und das Fruchtfleisch klein würfeln.

  2. Wurzelgemüse und Lauch kurz in der Suppe blanchieren. Sofort mit einem Siebschöpfer aus der Suppe heben und in eiskaltem Wasser abschrecken. Das Gemüse in ein Sieb schütten und abtropfen lassen

  3. Butter in einer Stielkasserolle aufschäumen, Mehl zugeben und kurz anschwitzen. Mit Weißwein und Gemüsesuppe unter kräftigem Rühren ablöschen. Milch angießen, glatt rühren und 10 Minuten leise köcheln lassen. Die Béchamelsauce mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Zitronensaft abschmecken.

  4. Obers dickcremig schlagen und mit dem Gemüse und den Paradeiserwürfeln unter die köchelnde Béchamelsauce heben. Den Topf vom Herd ziehen, die Sauce mit den Kräutern bestreuen und rasch servieren.