Hauptspeise

Jungzwiebel-Nudel-Auflauf

Der Jungzwiebel-Nudel-Auflauf ist ein perfektes Familienrezept oder wenn es einmal schnell gehen muss, kann er gut vorbereitet und später nur noch ins Rohr zum Überbacken geschoben werden.

Nudeln, Auflauf, Jungzwiebeln, Parmesan, Auflaufform, Spatel
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen15 Minuten1:30 Stunden
Anzeige
Zutaten
2 BundFrühlingszwiebeln
300 gSpiralnudeln
Salz
2Knoblauchzehen
200 gKarotten
4 ELOlivenöl
1/2 lpassierte Paradeiser
Pfeffer
1 TLgetrockneter Oregano
1 ELButter
1 ELglattes Mehl
1/4 lMilch
1Spritzer Zitronensaft
Muskatnuss
50 ggeriebener Parmesan
40 gButterflocken
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Von den Frühlingszwiebeln den Strunk und die holzigen Enden abschneiden und 2 Stangen beiseite geben. Die restlichen Zwiebeln längs halbieren.

  2. Nudeln in Salzwasser sehr bissfest kochen. Abseihen und kalt abschrecken.

  3. Knoblauch und Karotten schälen. Knoblauch fein hacken und die Karotten grob raspeln. Die beiden Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und mit Karotten und Knoblauch in Olivenöl kräftig anrösten. Passierte Paradeiser und etwas Wasser zugießen und 10 Minuten köcheln lassen. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken.

  4. Backrohr auf 170 °C Heißluft vorheizen.

  5. In der Zwischenzeit Butter und Mehl hell anschwitzen und mit Milch aufgießen. Mit einem Schneebesen kräftig verrühren und die Béchamel 10 Minuten köcheln lassen. Mit Zitronensaft, Salz und Muskatnuss abschmecken.

  6. Paradeisersauce mit Nudeln vermischen und in eine Auflaufform geben.

  7. Die halbierten Frühlingszwiebeln darauf verteilen, mit Béchamelsauce übergießen und mit Parmesan bestreuen. Mit Butterflocken belegen und im Rohr 35–40 Minuten überbacken.