Kuchen & Torten

Karottenküchlein im Glas gebacken

Karotten schmecken auch im Kuchen ganz köstlich – und noch besser gelingt der Karottenkuchen, wenn er gleich vorportioniert im Glas gebacken werden kann.

Kuchen, Glas, Kuchen im Glas, Karotten, Servus Rezept
Foto: Katharina Gossow

Tipp: Wenn du die Kuchenmasse in einen Spritzsack füllst, patzt du beim Abfüllen in die Gläser nicht so herum.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
8 Stück30 Minuten1 Stunde
Anzeige
Zutaten
60 gButter
60 gStaubzucker
Abrieb von 1 Zitronenschale
PriseZimt
2Eidotter
2Eiklar
65 gKristallzucker
PriseSalz
125 gglattes Mehl
1 TLBackpulver
110 gKarotten, geschält und fein gerieben
50 gMandeln, fein gerieben
6-8Marmeladegläser
Backpapier
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Heiz das Backrohr auf 180 °C vor.

  2. Rühr die handwarme Butter mit Staubzucker, Zitronenschale und Zimt schaumig. Dann rühr langsam die Eidotter unter.

  3. Schlag Eiklar, Kristallzucker und Salz zu festem Schnee und heb ihn unter die Butter-Dotter-Masse.

  4. Versieb das Mehl mit dem Backpulver. Dann heb auch Karotten, Mandeln und die Mehl-Backpulver-Mischung unter die Masse.

  5. Leg die Marmeladegläser mit Backpapier aus und gib die Kuchenmasse hinein.

  6. Back die Küchlein 30 Minuten. Bevor du sie herausnimmst, stich mit einer Stricknadel in einen der Kuchen. Wenn beim Herausziehen kein Teig dranklebt, sind sie fertig. Falls doch, lass sie noch 5 Minuten im Rohr.