Hauptspeise

Matjeslaberl

Im Lesehof Stagård kommen nur die besten Gerichte auf den Tisch. Ein frisch mariniertes Matjeslaberl in einem knusprigen Wachauerweckerl zwischen knackigem Salat und Schnittlauchsauce. Das ist nur eines der vielen Köstlichkeiten auf ihrer Speisekarte.

Matjeslaberl, Wachauer Weckerl, Salat, Schnittlauchsauce, Zwiebeln, Messer
Foto: Michael Reidinger

Gut zu wissen:

  • Das Matjesfilet braucht plus eine Stunde zum Marinieren.

Urban Stagård bewirtschaftet Weingärten beiderseits der Donau rund um Krems. Seine Rieslinge gelten als Prototypen für moderne Weißweinstilistik. In seinem Wirtshaus Weingut Stagård serviert er neben Wein auch überaus köstliche Gerichte.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
1 Portion15 Minuten15 Minuten
Anzeige
Zutaten
4 Scheibe(n)Matjesfilet
Eichblattsalat
Weißweinessig
Zitronensaft
1Wachauer Laberl
Zwiebelringe
Für die Marinade
Weißweinessig
rote Zwiebel
Zucker
Süßholz
Für die Schnittlauchsauce
Sauerrahm und Crème fraîche (Verhältnis 2:1)
Salz, Pfeffer
Schnittlauch
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Matjesfilets einige Zeit in einer Marinade aus Weißweinessig, roter Zwiebel, Zucker und Süßholz ziehen lassen.

  2. Einige Blätter vom Eichblattsalat mit Weißweinessig und Zitronensaft marinieren.

  3. Alle Zutaten für die Schnittlauchsauce miteinander verrühren.

  4. Das Wachauer Laberl aufschneiden, mit einigen Tupfern Schnittlauchsauce bestreichen. Die Laberlhälfte mit Eichblattsalat und Matjesfilets belegen, mit Schnittlauchsauce und Zwiebelringen abschließen.