Jause

Traisentaler Eingesetzte Eier

Sie waren flugs zubereitet, passten zu vielen Gelegenheiten und schmeckten allen: Die in Brot eingesetzten Eier. Maria Erhart hat uns ein Rezept ihrer Urgroßmutter aus dem Traisental geschickt.

Traisentaler eingesetzte Eier, Tischdecke, Küchentuch, Auflaufform
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen15 Minuten30 Minuten
Anzeige
Zutaten
1Wecken Weiß- oder Sandwichbrot
Butter für die Form
200 mlRahm
125 mlSchlagobers
8Eier
Salz
fein geschnittener Schnittlacuh
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Das Brot in fingerdicke Scheiben schneiden und mit einem Ausstecher in der Mitte jeder Schnitte ein Loch ausstechen.

  2. Eine große Auflaufform, Bratrein oder ein tiefes Blech mit Butter einfetten.

  3. Rahm mit Schlagobers verquirlen und in die Form gießen. Die Brotscheiben hineinlegen und auf jeder Seite ca. 5 Minuten vollsaugen lassen. Bei Bedarf noch mehr von der Rahmmischung zugießen.

  4. Sobald die Brotscheiben durch und durch weich sind, in jedes Loch ein Ei aufschlagen, alles salzen und bei 200 °C Umluft im vorgeheizten Rohr 12–15 Minuten backen, bis die Eier gestockt sind bzw. der Rahm beginnt braun zu werden.

  5. Mit Schnittlauch bestreuen und servieren.