Anzeige

Ausflüge

Gasthaus Reinthaler

Das Gasthaus Reinthaler ist eines der allerletzten echten Beisln der Wie­ner Innenstadt. Seit der Eröffnung im Jahr 1973 sind Angebot und Küche gleichermaßen unprätentiös wie authentisch wienerisch.

Gasthaus Reinthaler in der Gluckgasse, Wien 1. Bezirk
Foto: Gasthaus Reinthaler

Die Preise sind ge­messen an der schicken Lage sehr gering, die Wartezeiten aufs Essen äußerst kurz.

Besonders hervorzuheben sind die in der Wiener Küche so beliebten Inne­reiengerichte, etwa ein famoses und luftiges Hirn mit Ei, geröstete Leber oder Nierndln und ein mürbes Kalbszüngerl, das in seinem Sud mit Salzerdäpfeln und viel frisch gerissenem Kren serviert wird.

Anzeige

Der Kalbsnierenbraten besteht, wie es sich gehört, aus dem um die Niere gerollten Kalbskarree und wird mit dichtem Saftl und Reis sowie grünem Salat aufgetragen. Fleischlose Gerichte sind Wirtshausklassiker wie Champignons oder Emmentaler gebacken sowie Knödel mit Ei. Und zum Nachtisch Topfen- oder Marmeladepalatschinken und Scheiterhaufen mit Vanillesauce.

Spezialitäten in der Übersicht

  • Hirn mit Ei

  • Innereien

  • mürbes Kalbszüngerl

  • Kalbsnierenbraten

  • Knödel mit Ei

  • Topfen- oder Marmeladenpalatschinken

Ein Wirtshausbesuch aus „Unsere liebsten Wirtshäuser“, erschienen im Servus-Verlag.

Anzeige