Anzeige

Ausflüge

Das Beste aus zwei Welten: das Ötztal

Das Ötztal – einzigartige Schönheit und ein Ort, der verbindet. ServusTV „Heimatleuchten“ präsentiert romantische Almen und beeindruckende Kulturvielfalt zwischen Österreich und Italien.

Schafe beim Aufstieg
Foto: Mauritius Images / Christian Bäck
Der beschwerliche Aufstieg auf die Sommerweide schweißt Mensch und Tier zusammen

Lust auf mehr Geschichten aus der Heimat? Bei uns gibt es ab sofort die besten Folgen "Heimatleuchten" hier auf einen Blick.

Anzeige

Das Ötztal legt die Brücke zwischen Inntal und dem Südtiroler Vinschgau. Dadurch wird das Ötztal zur Schnittstelle zwischen österreichischer und italienischer Kultur. Das zeigt sich auch an gemeinsamen, grenzübergreifenden Ritualen wie dem Fackelleuchten zu Herz Jesu.

Die Sendung „Heimatleuchten“ ist immer freitags ab 20:15 Uhr auf ServusTV zu sehen. Weitere Infos und die Sendungen zum Nachsehen gibt es auf servustv.com/heimatleuchten.

Der Klang des Ötztals

Im Norden des Tals befindet sich der höchste Wasserfall Tirols. 2.000 Liter pro Sekunde donnern hier den Stuibenfall 159 Meter in die Tiefe und durchbrechen die sonst vorherrschende Stille der Ötztaler Almen. Ähnlich wie die traditionellen Alphornbläser - auch sie unterbrechen die besondere Ruhe dieser Gegend mit ihrem einzigartigen Klang. Für die Herstellung dieser traditionellen Blasinstrumente verwendet Werner Döbler besondere Fichten. Dabei entwickelt jedes Alphorn seinen eigenen Charakter, der vor allem beim Spielen in der Gruppe voll zur Geltung kommt.

Mit der Kraft der Natur

Die Arnika ist eine der vielen Heilkräuter, die auf den Almen des Ötztals wachsen. Wir begleiten Reinhard Schuler auf die umliegenden Bergwiesen, um die strahlend gelben Blüten von über 2.000 Metern hinunter ins Tal zu bringen. Dabei ist es besonders wichtig, respektvoll mit der Natur umzugehen und nur die Köpfe zu ernten, um den Fortbestand der Pflanze zu sichern. Kombiniert mit dem hauseigenen Bienenwirkstoff Propolis stellt er gemeinsam mit seinem Partner Martin Gundolf Salbe und andere Arnika-Produkte her.

Gut zu wissen: Arnika-Tinktur lässt sich auch ganz einfach zuhause herstellen.

Alles, was da herobn wochst, muass sich erst amal durchsetzen. Des heißt, diese Blumen und Kräuter ham eine extrem hohe Kraft und Wirkung.
Reinhard Schuler, Kräuterexperte

Ein besonderes Miteinander

Jedes Jahr im Frühling wartet auf die Schafe von Elmar Horrer eine ganz besondere Reise. Der Schafhirte führt die Tiere in einem beschwerlichen Aufstieg von Südtirol über das Niederjoch auf die Sommerweide im Niedertal. Fast 50 Kilometer und 3.200 Höhenmeter muss die Herde bei diesem Kraftakt überwinden. Eine anstrengende Reise, die nicht nur durch die besondere Verbundenheit zwischen Mensch und Tier möglich ist - sondern auch durch die einzigartige Beziehung zwischen zwei Kulturen.

Gewinnen Sie mit dem Servus-Adventkalender ein Buchset für Bergfans.

Wir verlosen gemeinsam mit dem Bergwelten-Buchverlag ein Buff, das praktische Multifunktionstuch, das als Halstuch, Stirnband oder Mütze getragen werden kann, und das Buch „Die Alpen im Fieber“ von Andreas Jäger: Sein Buch ist nicht nur ein aufrüttelndes Plädoyer, jetzt im Kampf gegen die Klimakrise aktiv zu werden. Der Autor hat auch eine hoffnungsvolle Botschaft: Noch ist es nicht zu spät.

Abo
Abo mit Duftkerze als Geschenk
  • Servus-Abo - 12 Hefte jährlich erhalten

  • Servus-Duftkerze aus 100% natürlichem Bio-Rapswachs & mit feinsten ätherischen Ölen (Zirbe, Lemogras, Honigöl) kostenlos dazu

  • nur € 51,90

Jetzt Prämie sichern!
Anzeige