Anzeige

Garten

So schneidet man blühende Sträucher richtig

Nach der Blüte kommt der Schnitt: So verjüngen Sie Forsythie, Flieder und Weigelie, damit sie auch im nächsten Jahr voll aufblühen.

Blütenstrauch: Schneeball (Bild: Mauritius Images)
Foto: Viburnum 'Eskimo', Viburnum Eskimo, Sorte E
Schneeball skimo
Foto: Viburnum 'Eskimo', Viburnum Eskimo, Sorte E

Zu den Frühjahrsblühern zählen Deutzie, Forsythie, Kolkwitzie, Ranunkelstrauch, Gewürzstrauch, Pfeifenstrauch, Schneeball, Zierjohannisbeere, Flieder oder Weigelie. Sie bilden ihre Blütenknospen im Vorjahr.

Anzeige
Weigelie beschneiden (Bild: Mauritius Images)
Foto: Mauritius Images

Man schneidet sie erst nach der Blüte, sonst würde man die Blütenansätze entfernen. Dabei nimmt man alte, blühfaul gewordene Triebe an der Basis aus dem Strauch. Die kräftigsten neuen Triebe lässt man stehen und kürzt sie auf unterschiedliche Höhen ein, um die Verzweigung zu fördern.

Abo
Abo mit Servus-Gartenbuch als Geschenk
  • 12 x Servus in Stadt & Land

  • Servus Gartenbuch: Ein Streifzug durchs Gartenjahr auf 216 Seiten gratis dazu

  • nur € 49,90

Jetzt Prämie sichern!
Anzeige

Servus entdecken