So brennt man eine Schmiedeeisen-Pfanne richtig ein

Bevor die ersten Lebensmittel in der Eisenpfanne angebraten werden, ist ausschließlich Öl an der Reihe.
Foto: Getty Images
Eisenpfanne mit Öl auf dem Herd
Foto: Getty Images
  1. Wer sich eine neue Eisenpfanne gekauft hat (so wird sie gefertigt), sollte sie zunächst mit warmem Wasser und ein wenig Spülmittel auswaschen. Das ist aber auch das einzige Mal, dass sie mit Spülmittel in Berührung kommen sollte. Später wird sie nur mehr mit Wasser oder höchstens Salzwasser gereinigt.
  2. Dann bedeckt man die Eisenpfanne gut mit Öl und erhitzt sie, bis das Öl zu verdampfen anfängt.
  3. Einige Minuten später - wenn das Öl ausgekühlt ist - kippt man es aus und wischt die Pfanne nur mit einem Küchenpapier aus.
  4. Durch das Verwenden bekommt die Eisenpfanne mit der Zeit eine natürliche Patina, die sie vor Korrosion schützt und den angebratenen Speisen ihr beliebtes Aroma verleiht.
Abo
Servus Kurz-Abo mit Servus „Gute Küche"
  • 3x Servus in Stadt & Land

  • 1x Servus Gute Küche 02/2020

  • nur € 13,90

  • Gleich bestellen und € 7 sparen

Jetzt bestellen!

Servus entdecken