Gesundheit

5 Tipps, um mehr Ruhe in den Alltag zu bringen

Arbeit, Haushalt, Familie und soziale Kontakte: Bei einem vollen Terminkalender kommt man schnell ins Schwitzen. Von der Ernährung bis hin zur traditionellen Heilkunde, geben wir Tipps, die unterstützen und für mehr Entspannung im Alltag sorgen.

Anzeige

Innere Unruhe im Alltag

Der Begriff Stress stammt von dem lateinischen Wort stringere und steht für Druck und Anspannung. Akuter Stress bezeichnet Situationen, bei denen der Körper mehr Stresshormone wie Adrenalin, Noradrenalin und Cortisol ausschüttet und Energiereserven bereitgestellt werden, wie beispielsweise vor einem Vorstellungsgespräch. Auf solche Situationen sollte möglichst immer eine Entspannungsphase folgen. Wenn der Körper nicht die Möglichkeit zur Erholung bekommt, kann das zu chronischem Stress führen. Es werden zwei Arten unterschieden: Der Eustress und der Distress. Eustress meint eine positive Reaktion, die bei vielen Menschen eine leistungssteigernde Wirkung hat, während Distress das Gegenteil bezeichnet.

Um die innere Unruhe vermeiden zu können, ist es wichtig zu wissen, wie sie sich auf den Körper auswirkt und zeigt. Die ersten Anzeichen sind vor allem Nervosität, Müdigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten sowie Kopfweh oder Zähneknirschen.

Dem Körper aktiv etwas Gutes tun

Nicht nur der Beruf, sondern auch ein gut gebuchter Freizeitkalender können innere Unruhe verursachen. Wichtig ist es, aktiv etwas für die Entspannung und das Wohlbefinden zu tun und sich selbst auch eine wohlverdiente Auszeit zu gönnen. Mit den folgenden 5 Tipps kann jedenfalls nachgeholfen werden.

1. Auf gesunde Ernährung setzen

Die Ernährung ist beim Abbau von innerer Unruhe ein wichtiger Bestandteil. Über die Nahrung kann die mentale und körperliche Leistungsfähigkeit begünstigt werden. Vollkornprodukte, Nüsse und Hülsenfrüchte sind besonders hilfreich.

TIPP: Nüsse sind nahrungstechnisch Multitalente, da sie dem Körper viele Vitamine spenden. Allen voran Vitamin B, das die Konzentrationsfähigkeit und die Energie steigert. Mit den Spurenelementen Kalzium und Magnesium und Vitamin E bieten sie einen wertvollen Snack für zwischendurch.

2. Ausreichend schlafen

Um genug Energie in den Tag zu bringen, ist es wichtig, dass genug geschlafen wird. Zwischen sieben und neun Stunden pro Nacht werden empfohlen, wobei die wirkliche Anzahl an benötigten Schlafstunden sehr unterschiedlich sein kann. Außerdem sollte man seinen Schlafrhythmus möglichst konstant halten.

3. Eines nach dem anderen erledigen

Oft soll man mehrere Sachen gleichzeitig erledigen. Unser Gehirn kann sich aber immer nur auf eine Tätigkeit konzentrieren und muss sonst immer zwischen den verschiedenen Aufgaben wechseln. Deswegen sollte man Prioritäten setzen und eine Sache nach der anderen bearbeiten.

4. Kaltes Wasser als schnelle Unterstützung

Eine sofortige Hilfe gegen Stress stellt kaltes Wasser dar. Am besten ist es hier, das kalte Wasser über die Handgelenke laufen zu lassen oder ein paar Tropfen hinters Ohr zu tupfen. Entspannung sollte dann zeitgleich eintreten.

5. Entspannungstherapien besuchen

Ab und an kann eine professionelle Entspannungstherapie Wunder bewirken. Von befreienden Massagen bis hin zu wärmenden Saunaaufgüssen kann dem Organismus geholfen werden, um wieder runterzukommen. Im Kurhaus Schärding in Oberösterreich werden zahlreiche Therapiemöglichkeiten angeboten. Besonders die Zeit ordnende Therapie hilft dem Körper, wieder entspannt zu sein.

Die Therapie, die drei Naturheilkunden vereint

Die Zeit ordnende Therapie verbindet drei Naturheilkunden miteinander, um den Körper optimal zu stärken. Aus der TCM, der Traditionellen Chinesischen Medizin, der indischen Ayurveda-Medizin und der europäischen Kneipp-Kur wurde im Kurhaus Schärding in Oberösterreich eine ideale Symbiose geschaffen, um den Körper ganzheitlich zu stärken. Zum Konzept gehören indische Öl-Massagen, chinesische Akupunktmassagen und Kneipp-Anwendungen, die auf die Stabilisierung des Nervensystems abzielen, welches durch kalte Reize optimal gefördert wird. Auch die Ernährungsumstellung auf eine säure- und basenharmonisierende Kost, die durch spezielle Kräutertees ergänzt wird, hilft dem Körper, sich ganzheitlich zu erholen. So kann der gesamte Körper entspannen und danach wieder energiegeladen in den Tag starten.

Um wieder durchzustarten

Das Paket Meine Kraftquelle im Kurhaus Schärding bietet eine ausgewogene Therapievariation, damit der Körper wieder zur Ruhe kommen kann:

  • 7 Tage / 6 Nächte (So-Sa) mit Halbpension

  • Ganzheitsmedizinische Untersuchung | Beratung

  • Individuelle Therapiebesprechung

  • 3 Ganzkörperwaschungen

  • 3 Kneippbehandlungen

  • 2 ayurvedische Abhyanga Ganzkörpermassagen

  • 2 Akupunktmassagen

  • 2 Akupunkturen

  • 2 x Entspannungstraining nach Jacobson

  • 1 x Yoga „INNBalance“

  • Bademantel, Badetasche und -tücher für den Aufenthalt

  • Private Spa mit Hallenbad, Sauna, Dampfbad, u.v.m.

>> HIER MEHR ERFAHREN <<