Hauptspeise

Wurzeleintopf mit Kichererbsen und Apfelessig

Haben Sie schon einmal ihren Eintopf in einer Kochkiste gegart? Durch den langsamen Garprozess bleiben viele wertvolle Nährstoffe im Essen erhalten.

Wurzeleintopf mit Kichererbsen (Foto: Eisenhut & Mayer)
Foto: Eisenhut & Mayer

Die Kochkiste war früher fixer Bestandteil in der Küche, heute besinnt man sich wieder der Kunst des langsamen Garens.

Servus-Tipp: Alternativ im Backrohr bei 120 °C auf der mittleren Schiene schmoren. Beilage: Kleine Kartoffeln mit den Wurzeln und den Kichererbsen anschwitzen oder Holzofenbrot zum fertigen Eintopf servieren.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen3 Stunden3 Stunden
Anzeige
Zutaten
4Schalotten
2Knoblauchzehen
2Karotten
1kleine Sellerieknolle
2Gelbe Rüben
2Pastinaken
2Petersilwurzeln
4 ELRapsöl
200 ggekochte Kichererbsen
Salz und weißer Pfeffer
1 PriseMuskatnuss
125 mlApfelsaft
750 mlGemüsebouillon
1Apfelessig zum Abschmecken
frischer Majoran zum Bestreuen
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Schalotten und Knoblauch schälen und in kleine Stücke schneiden. Das Wurzelgemüse schälen und ebenfalls in nicht zu kleine Stücke schneiden.
  2. Öl im Topf erhitzen, Schalotten und Knoblauch darin leicht anrösten.
  3. Wurzeln und abgetropfte Kichererbsen zugeben und langsam mitrösten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  4. Mit Apfelsaft ablöschen und Gemüsebouillon untergießen. 3 Minuten kochen und mit Apfelessig abschmecken.
  5. Den Topf gut verschließen und in die Kiste stellen. Nach Größe der Gemüsestücke etwa 1 1/2 bis 2 Stunden in der Garkiste lassen.
  6. Herausnehmen und mit Majoran bestreuen.
Anzeige

Servus entdecken