Malvenblütenzucker beruhigt den Hals

Karin Buchart entführt uns mit ihrem Rezept in die süße Welt der Kräuterzucker und zeigt, wie man einen Malvenzucker selber macht. Mit Video!
Malvenblütenzucker (Foto: Luana Baumann-Fonseca)
Foto: Luana Baumann-Fonseca
Foto: Luana Baumann-Fonseca
Foto: Luana Baumann-Fonseca
Karin Buchart, Illustration
Foto: Roland Vorlaufer
Naturapotheken-Expertin Karin Buchart
  • frische oder getrocknete Malvenblüten
  • Rüben- oder Rohrzucker
  1. Malvenblüten kleinschneiden und gemeinsam mit dem Zucker ein wenig mörsern. Wichtig: Keine Zuckeraustauschstoffe oder Süßstoffe verwenden.
  2. Nach dem Mörsern ist der Malvenzucker etwas pastös. Daher am besten bei 40 °C im Backrohr trocknen und danach erneut mörsern.

Anwendung

Den Malvenzucker kann man nach Bedarf einnehmen. Man braucht nur etwa einen Viertelteelöffel, um den Hals zu beruhigen.

Lernen Sie mehr über die Welt der Kräuter und Heilpflanzen – im nächsten Servus Online-Naturapotheken-Seminar mit Karin Buchart.
Termin:
13.11.2020  Kräuterzucker
von 15 bis 18 Uhr
(Der Preis pro Termin und Person beträgt 25 € inkl. Mwst!)

Abo
Abo mit Geschenk „Die Naturapotheke"
  • 12 Ausgaben Servus in Stadt & Land

  • Buch „Die Naturapotheke" als Geschenk gratis dazu

  • nur € 49,90

Abo-Angebot entdecken

Servus entdecken