Anzeige

Naturapotheke

Malvenblütenzucker beruhigt den Hals

Karin Buchart entführt uns mit ihrem Rezept in die süße Welt der Kräuterzucker und zeigt, wie man einen Malvenzucker selber macht. Mit Video!

Malvenblütenzucker, Naturapotheke, Servus
Foto: Luana Baumann-Fonseca
Malvenblütenzucker mit Malvenblüten als Dekoration.

Karin Buchart erklärt Monat für Monat in Servus Stadt & Land die Heilkräfte der Natur und teilt auf servus.com regelmäßig ihr Expertenwissen rund um Ernährung, Kräuter und Heilpflanzen. Hier geht es zu ihrem Buch: Die Naturapotheke

Akzeptiere bitte die Marketing Cookies, um diesen Inhalt zu sehen.

Cookie Einstellungen
  • frische oder getrocknete Malvenblüten

  • Rüben- oder Rohrzucker

Anzeige
  1. Malvenblüten kleinschneiden und gemeinsam mit dem Zucker ein wenig mörsern. Wichtig: Keine Zuckeraustauschstoffe oder Süßstoffe verwenden.

  2. Nach dem Mörsern ist der Malvenzucker etwas pastös. Daher am besten bei 40 °C im Backrohr trocknen und danach erneut mörsern.

Anwendung

Den Malvenzucker kann man nach Bedarf einnehmen. Man braucht nur etwa einen Viertelteelöffel, um den Hals zu beruhigen.

Schritt-für-Schritt zum Malvenblütenzucker.
Anzeige