Anzeige

Selbermachen

Untersetzer und Korb aus Baumwollseil

Vom Untersetzer bis zum Korb: Aus naturbelassenen Baumwollseilen lassen sich die schönsten Helferlein für zu Hause anfertigen.

Untersetzter, Baumwollseil, selber nähen, Deko, DIY, dekorieren
Foto: Julia Rotter
Die Untersetzer machen in der Küche ganz schön was her.

Schöne Untersetzer kann man nie genug haben – vor allem solche, die eine Schlaufe zum Aufhängen haben. Überall, wo Krimskrams anfällt, ist ein hilfsbereiter Textilkorb gern zur Stelle. Die Größe lässt sich – je nach Bestimmung – bereits beim Nähen anpassen.

Anzeige

Das braucht's

  • Baumwoll-Seil (6 mm Durchmesser, es gibt Rollen zu 40 m)

  • Nähseide (große Spindel)

  • Nähmaschine

  • Stecknadel

  • Schere

So werden die Untersetzer gemacht

  1. Als Erstes wickeln wir die Schnur eng im Kreis.

  2. Die Mitte fixieren wir mit einer Stecknadel.

  3. Dann nähen wir die Schnecke von innen nach außen mit der Nähmaschine in engem Zickzackstich fest.

  4. Während dem Nähen drehen wir die Spirale weiter bis die gewünschte Größe erreicht ist.

Baumwollseil, Korb, Zwiebeln
Foto: Julia Rotter
Der Aufbewahrungskorb mit Deckel ist nicht nur als Zwiebeltopf praktisch und ein echter Blickfang.

So wird der Korb gemacht

  1. Der Boden des Korbs wird wie bei den Untersetzern genäht. Er muss mindestens so groß sein, dass er – wenn später nach oben gekippt – um den Nähmaschinenkopf passt.

  2. Hat der Boden die passende Größe, beginnen wir den Boden im rechten Winkel (oder schräg) nach oben zu halten. Dabei wird immer weiter genäht. So entsteht die Wand.

  3. Wenn die gewünschte Höhe erreicht ist, legen wir das Seil in eine Schlaufe und nähen es fest, oder schneiden es einfach ab.

Abo
Abo mit Duftkerze als Geschenk
  • Servus-Abo - 12 Hefte jährlich erhalten

  • Servus-Duftkerze aus 100% natürlichem Bio-Rapswachs & mit feinsten ätherischen Ölen (Zirbe, Lemogras, Honigöl) kostenlos dazu

  • nur € 49,90

Jetzt Prämie sichern!
Anzeige

Servus entdecken