Klare Rindsuppe mit Grammelstrudel

Diese Rindsuppe mit einem herzhaften Grammelstrudel als Einlage wärmt und sättigt gleichermaßen.
Klare Rindsuppe mit Grammelstrudel (Foto: Eisenhut & Mayer)
Foto: Eisenhut & Mayer
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen3 Stunden3 Stunden
Zubereitung
  1. Die Rindsuppe erwärmen, Ingwer in Scheiben und Champignons in Vierteln schneiden, in die Suppe geben und 15 Minuten heiß ziehen lassen. Eventuell mit Salz abschmecken. Vor dem Servieren durch ein sauberes Küchentuch abseihen.
  2. Für den Strudel Mehl, Wasser, Eiweiß, Öl und Salz zu einem weichen, glatten Teig verkneten. Den Teig in eine kleine Schüssel legen, mit etwas Öl bestreichen, mit einem Bienenwachstuch abdecken und ½ Stunde rasten lassen.
  3. Die Grammeln fein hacken und mit der gepressten Knoblauchzehe in einer Pfanne bei kleiner Hitze anrösten. Dann 2 EL Schnittlauch unterrühren.
  4. Den Strudelteig zu einem ca. 2 mm dünnen Rechteck ausrollen, mit der Grammelfüllung bestreichen und zu einem dünnen Strudel einrollen. Die Enden zusammendrücken und den Strudel in Salzwasser unter dem Siedepunkt 12 bis 15 Minuten ziehen lassen.
  5. Den Strudel in breite Stücke schneiden, mit der heißen Rindsuppe übergießen, mit dem restlichen Schnittlauch bestreuen und servieren.
Abo
Servus Kurz-Abo mit Servus „Gute Küche"
  • 3x Servus in Stadt & Land

  • 1x Servus Gute Küche 02/2020

  • nur € 13,90

  • Gleich bestellen und € 7 sparen

Jetzt bestellen!

Servus entdecken