Hauptspeise

Königsberger Henne, sanft geräuchert

Silvia Koschak verrät uns ihr Rezept für eine sanft geräucherte Königsberger Henne mit Vollkornnudeln. Ein Geheimtipp der Köchin für gutes Gelingen: frisch und mit Liebe zubereiten!

Königsberger Henne, sanft geräuchert, Vollkornnudeln, Petersilie, Wirtshaus-Rezept, Gedeck
Foto: Marko Mestrovic

Zwischen Wiesen, Wäldern und Weinbergen findet man in Heimschuh das Wirtshaus Koschak. Seniorchef Toni Koschak ist auch als Retter der Sulmtaler Hendln bekannt, die vor zwanzig Jahren fast ausgestorben wären.

Denn ihre Zucht ist aufwendig und der Preis hoch – kein Wunder, dass sich immer weniger Bauern finden, die das auf sich nehmen. Hier am Königsberg aber stolzieren noch ein paar Dutzend Sulmtaler im Freiluftgehege.

Die Eier der Hennen haben besonders gelbe Dotter, die Hähne wachsen acht Monate am Hof heran, bis sie als Backhendl oder gefüllter Kapaun am Tisch landen.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen1 Stunde4 Stunden
Anzeige
Zutaten
1Huhn
1 BundSuppengrün
Salz
Pfeffer
Zutaten
450 gVollkornnudeln
2 ELÖl
1Stange Lauch, in Ringe geschnitten
2 ELKapern
2 ELRosinen
100 mlSchlagobers
frische Petersilie
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Das Huhn im Suppentopf mit ausreichend Wasser, Suppengrün, Salz und Pfeffer sanft 2 bis 3 Stunden garen.

  2. Die Suppe in einen Topf seihen, das Huhn von den Knochen lösen.

  3. Das abgelöste Fleisch in einem kleinen Räucherofen mit Räuchermehl oder auf dem Rost eines Holzkohlengrills heiß ca. 50 Minuten räuchern.

  4. Nudeln kochen und abseihen.

  5. In der Zwischenzeit Öl erhitzen, Lauch darin leicht andünsten und das zerkleinerte geselchte Hühnerfleisch zugeben. Salzen, pfeffern und mit etwas Suppe aufgießen.

  6. Kapern und Rosinen zugeben und kurz mit Schlagobers aufkochen. Mit den gekochten Vollkornnudeln anrichten und mit Petersilie bestreuen.