Kekse & Plätzchen

Pharaonenaugen

Bei den Pharaonenaugen trifft der klassische Mürbteig auf eine saftige Dattel-Nussfüllung, die einen Hauch von Orient in die weihnachtliche Backstube bringt.

Pharaonenaugen, Dattelfüllung, Porzellanteller, Kekse, Weihnachtsplätzchen, Weihnachten, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer

Die Pharaonenaugen können an einem kühlen, trockenen Ort 2 Monate aufbewahrt werden.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
60 Stück1:20 Stunden1:30 Stunden
Anzeige
Für den Teig
100 gweiche Butter
60 gStaubzucker
3Eidotter (Größe M)
100 gglattes Mehl
Für die Dattelfüllung
80 gweiche, kleine Datteln
3-4 ELOrangensaft
30 ggeschälte, geriebene Mandeln
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Das Backrohr auf 180 °C Umluft vorheizen.

  2. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

  3. Butter und Zucker cremig rühren, die Dotter nach und nach zufügen und mit dem Handmixer schaumig rühren. Zuletzt das Mehl Löffel für Löffel unterrühren.

  4. Datteln mit Orangensaft fein pürieren, Mandeln einrühren und am besten in einen kleinen Spritzsack mit einer Lochtülle Nr. 5 füllen.

  5. Den Dotterteig nochmals glatt rühren, in einen Spritzsack mit einer Sterntülle Nr. 5 geben und kleine, ovale Augen auf das Backpapier spritzen. Die Dattelmasse als Tupfer auf die Teigaugen spritzen.

  6. Die Kekse im Ofen ca. 10–12 Minuten goldbraun backen und abkühlen lassen.

  7. Die Dattelkekse zwischen Butterpapierbögen in Dosen schichten und trocken lagern.

Servus entdecken