Anzeige

Ausflüge

Gasthof Klinger

Im Gasthof Klinger im oberösterreichischen Hausruckviertel wird ein faschierter Braten der etwas anderen Art serviert. Der begeistert – nach Hedi Klingers Rezept – nämlich auch mit einer schweinischen Innerei.

Wirtshaus, Gasthof Klinger, Gaspoltshofen, Hedi und Willi Klinger, Eva Sterrer, Oberösterreich
Foto: Mirco Taliercio
Die Wirtsleute im Gasthof Klinger: Hedi und Sohn Willi sowie Küchenchefin Eva Sterrer

Die Hedi war seit Beginn der 1980er-Jahre nicht wegzudenken aus der Küche. Denn sie war es, die so wunderbar kochte, dass die Menschen plötzlich auch von weither nach Gaspoltshofen kamen.

Anzeige
Irgendwann musste aber Schluss sein, man wird ja auch nicht jünger.
Meint Hedi Klinger ohne allzu große Wehmut

Gut, ganz so leicht ist es ihr natürlich nicht gefallen. Drum war sie auch nicht von heute auf morgen draußen bei der Tür, sondern baute ihre Nachfolgerin am Herd von 2003 an behutsam auf. Diese heißt Eva, Eva Sterrer, und kocht nun auch schon seit 2011 allein verantwortlich. Ganz im Sinne der Hedi, die sich natürlich immer wieder persönlich von der Güte überzeugt.

Den Leberbunkel etwa zaubert die Eva, diesen nicht alltäglichen faschierten Braten, der zu den Klassikern des Hauses gehört. „Dieser Bunkel, das Wort steht übrigens für Kuchen, besteht nämlich aus faschiertem Schweinehals oder -schädel sowie faschierter Schweineleber“, erzählt die Hedi.

Ein gewachsener Betrieb

Geführt wird das Wirtshaus seit 2004 von Hedis Sohn Wolfgang und Ehefrau Hermi. Und dass der Gasthof Klinger heißt, verdankt die Familie Wolfgangs Großmutter Friederike, die anno 1931 den Müllerssohn Wilhelm Klinger heiratete, nachdem ihre Mutter Maria die Taverne 1885 von ihrem Vater geschenkt bekommen hatte.

Zuvor, 1809 schon, zog auch Napoleon mit seinem Heer an dieser Labstelle vorbei, eingekehrt sind Feldherr und Gefolge aber nicht. Heute versäumt jeder was, der nicht reinschaut in den „gewachsenen Familienbetrieb“, wie Wolfgangs Bruder Willi sagt. Der wiederum ist schuld daran, dass man im Wirtshause Klinger so gut trinkt. Immerhin ist er Geschäftsführer von Österreich Wein und kennt sich entsprechend aus. Zudem hat er jenes Kochbuch verfasst, das „Hedi Klingers Familienküche“ heißt und all die herrlichen Klassiker vereint.

Wie eben den Leberbunkel, den schon Schriftsteller Thomas Bernhard genoss, der ein Klinger-Stammgast war. Und der Hedi Klingers Frittatensuppe im Stück „Der Theatermacher“ ein Denkmal setzte.

Das Leberbunkel-Gericht

Spezialitäten in der Übersicht

Servus Wirtshaus

Gasthof Klinger

Familie Klinger
Jeding 1
4673 Gaspoltshofen
Tel.: +43 7735 6913
Mail: office@gasthof-klinger.at
http://www.gasthof-klinger.at/

Öffnungszeiten

Warme Küche Mittwoch bis Samstag 11.30–13.30 Uhr und 17.30–21.30 Uhr, Sonn- und Feiertag 11.30–13.30 Uhr 

Ruhetage

Montag und Dienstag

Zahlungsmöglichkeiten

  • Bankomat
  • Bar
  • Kreditkarte

Gut zu wissen

  • Gastgarten
  • Zimmer

Ausflugsziele in Oberösterreich

Abo
Abo mit Duftkerze als Geschenk
  • Servus-Abo - 12 Hefte jährlich erhalten

  • Servus-Duftkerze aus 100% natürlichem Bio-Rapswachs & mit feinsten ätherischen Ölen (Zirbe, Lemogras, Honigöl) kostenlos dazu

  • nur € 51,90

Jetzt Prämie sichern!
Anzeige