Anzeige

Selbermachen

Lederkorb selbst machen

Er sieht nicht nur edel aus, sondern ist auch noch ein sehr praktisches Stilelement im Wohnzimmer oder Schlafzimmer – der Lederkorb. Wir zeigen, wie man dieses Schmuckstück selbst herstellen kann.

Leder, Korb, Basteln, Servus
Foto: Michaela Gabler
Dekorativer selbst gemachter Korb aus hellbraunen Lederstreifen.

Wunderschöne Dekorations- oder Handwerksideen finden Sie jedes Monat in Servus in Stadt & Land. Wir freuen uns, wenn Sie das Magazin hier bequem portofrei nach Hause bestellen oder sich für ein Abo mit Prämie entscheiden. Werfen Sie einen Blick in die Jänner-Ausgabe, hier können Sie weitere schöne Dinge aus Leder für Ihr Zuhause entdecken.

Anzeige

Akzeptiere bitte die Marketing Cookies, um diesen Inhalt zu sehen.

Cookie Einstellungen

Das braucht man

  • Leder (ideal ist hier ein etwas dickeres Leder, ähnlich wie Graupappe)

  • Bogen Packpapier, Bleistift (zum Vorzeichnen)

  • Schneideunterlage mit Metalllineal

  • scharfes Stanleymesser

  • Lochzange oder Locheisen in verschiedenen Größen

  • Schnur

  • Nadel

  • Bücherschrauben aus Messing, verschiedene Größen (4 Millimeter und 10-12 Millimeter)

Hier finden Sie die komplette Schnittvorlage zum Herunterladen.

So wird's gemacht

Gitter vorzeichnen und Streifen zuschneiden

  • Lederstreifen zuschneiden: man benötigt zwei lange Streifen mit zirka 100 Zentimetern; 18 Stück mit 50 Zentimetern und zwei Stück mit 35 Zentimetern.

  • Vor dem Ausschnitt zeichnet man sich am besten auf einem Bogen Packpapier ein Gitter vor. Darauf wird das Leder gelegt und nach und nach ausgeschnitten. (Es werden beim Korb sechs senkrechte Streifen sein, man zeichnet aber links und rechts je einen mehr ein.)

Tipp: Es ist wichtig die Reihenfolge (welcher Lederstreifen aus welcher Richtung kommt) immer einzuhalten. Man sollte also darauf achten, dass alle, die nach rechts schauen immer unten/außen liegen und alle nach links schauen oben/innen.

Nun legt man einen Lederstreifen im 45-Grad-Winkel von einem Strich zum übernächsten.

Fünf weitere Lederstreifen werden auf die Vorlage gelegt.

In die andere Richtung schauend legt man in gleicher Weise weitere sechs Streifen hin.

Löcher stanzen

Jetzt wird durch jede Überschneidung der Lederstreifen mittig ein Loch gestanzt.

Unter die schrägen Lederstreifen werden senkrecht sechs Streifen mit 48 Zentimetern Länge geschoben. Oben sollte man ein Stück überstehen lassen (ähnlich wie eine Nahtzugabe, dieses wird ganz am Schluss gleichmäßig gekürzt). Unten dürfen die Streifen überstehen, da dies dann der Boden des Korbes wird.

Jetzt werden auch durch diese senkrechten Lederstreifen an den Schnittstellen Löcher gemacht. Dazu wird durch die Löcher der schrägen Lederstreifen durchgebohrt, damit alles genau passt und schön mittig ist.

Streifen mit Schrauben verbinden

An den Stellen, an denen drei Lederstreifen übereinander liegen (überall, wo senkrechte Streifen liegen), werden Bücherschrauben gesteckt und festgeschraubt. Es sollte darauf geachtet werden, dass die glatten, schönen Seiten der Schraube nach außen zeigen.

Auch wenn alles schon verschraubt ist, schiebt man jetzt erst die 100 Zentimeter langen Lederstreifen oben und unten waagrecht unter alle schon da liegenden Lederstreifen. (Anders würde alles zu sehr verrutschen.) Man öffnet jede einzelne Schraube nacheinander wieder und bohrt auch durch den untersten Lederstreifen ein Loch, nur um dann gleich wieder die Schraube zum fixieren reinzustecken.

Enden anpassen

Bis auf die senkrechten Streifen, die für den Boden des Korbes gebraucht werden, kann man jetzt alle Lederstreifen, die unter den beiden gerade eingezogenen waagrechten langen Streifen hervorschauen abschneiden. (Damit man oben und unten eine schöne gerade Kante hat.)

Griffe montieren

Am oberen Rand werden nun zwei Griffe montiert (in zwei Lederstreifen an den jeweiligen Enden mittig je ein Loch machen, vom Korb je eine Bücherschraube lösen und die Griffe zusammen festschrauben.)

Anpassungen vornehmen

  • Jetzt nimmt man das Geflecht aus Lederstreifen und formt es zu einem Zylinder. Dabei werden die schrägen Lederstreifen an ihrem Platz auf der anderen Seite/am anderen Ende gebogen und mit Bücherschrauben zusammengesteckt.

  • Die langen waagrechten Streifen, die oben und unten rund um den Korb laufen, sind nun ebenfalls ein paar Zentimeter zu lang. Diese müssen gekürzt werden.

Fertigstellung

  • Den zusammengeschraubten, runden Korb auf den Kopf stellen und die überstehenden Lederstreifen in die Mitte biegen.

  • Genau in der Mitte durch alle Lederstreifen ein Loch bohren und eine Bücherschraube durchstecken und festschrauben.

  • Eventuell überstehende, zu lange Streifen, abschneiden.

Korb, Leder, Selbermachen, Servus
Foto: Michaela Gabler
So sieht der fertige Korb aus.
Anzeige