Hauptspeise

Paprikahendl mit Nockerln

Gabriele Kuhn entführt uns heute in ihre Küche und zaubert gemeinsam mit Mama, Oma und Tante Fini ein Paprikahendl mit einem Berg aus Butternockerln und natürlich viel Saft.

Paprikahendl, Nockerln, Hendl, Teller, Besteck, Glas, Holztisch
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen50 Minuten2 Stunden
Anzeige
Zutaten
1küchenfertiges Hendl (1,5 kg)
Salz, Pfeffer
2 ELButter
2Zwiebeln
2 ELedelsüßes Paprikapulver
1 ELParadeismark
50 mlWeißwein
500 mlHühnersuppe
1Lorbeerblatt
250 mlSauerrahm
2 ELglattes Mehl
Für die Nockerln
300 gglattes Mehl
2Eier
2Dotter
100 mlMilch
Salz, Muskat
2 ELButter
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Das Hendl in 8 Stücke teilen, die Haut entfernen und mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Pfanne in Butter farblos anbraten, aus dem Topf nehmen und beiseitestellen.

  2. Zwiebeln schälen, in feine Würfel schneiden und im Bratfett anrösten.

  3. Paprikapulver und Paradeismark einrühren und mit Wein aufgießen, etwas einkochen lassen.

  4. Mit Suppe aufgießen und die Hendlteile wie­der in die Sauce legen. Lorbeerblatt zugeben und bei kleiner Hitze zugedeckt 45 Minuten schmoren.

  5. Inzwischen für die Nockerln Mehl, Eier, Dotter, Milch, Salz und Muskat zu einem glatten Teig schlagen. Den Teig auf ein kleines Brett geben, mit einem kleinen Löffel kleine Nockerln abstechen und direkt in kochendes Salzwasser fallen lassen. Nockerln aufkochen lassen, abseihen, mit kaltem Wasser ab­schrecken und gut abtropfen lassen.

  6. Hendlteile und Lorbeerblatt aus der Sauce entfernen.

  7. Sauerrahm und Mehl glatt rühren und der Paprikasauce beimengen. Etwa 5 Minuten köcheln lassen, pürieren und abschmecken.

  8. Die Hendlteile wieder in die Sauce geben und noch 5 Minuten ziehen lassen.

  9. Nockerln in aufgeschäumter Butter schwenken und mit Paprikahendl anrichten.