Anzeige

Ausflüge

Der Schilcher und sein Land

In „Heimatleuchten“ bereist ServusTV das "Schilcherland" inmitten der sanften Hügel der südwestlichen Steiermark. Wir besuchen seine Weinbauern und entdecken auch andere kulinarische Genüsse wie duftende Edelkastanien und verführerische Torten.

Greisdorf Schilcherland
Foto: Mauritius Images / Volkerpreusser / Alamy / Alamy Stock Photos
Im südsteirischen Greisdorf genießt man seinen Schilcher mit malerischem Ausblick

Lust auf mehr Geschichten aus der Heimat? Bei uns gibt es ab sofort die besten Folgen "Heimatleuchten" hier auf einen Blick.

Anzeige

Eine Region, die ihren besonderen Roséwein und das berühmte Kürbiskernöl zu ihren Markenzeichen werden ließ: das Schilcherland. Diese Region verbindet Genuss mit Geschichte und ist damit wunderschönes Ausflugsziel für Menschen aus nah und fern.

Die Sendung „Heimatleuchten“ ist immer freitags ab 20:15 Uhr auf ServusTV zu sehen. Weitere Infos und die Sendungen zum Nachsehen gibt es auf servustv.com/heimatleuchten.

Blauer Wildbacher

Das kleinste Weinbaugebiet der grünen Steiermark hat mit seiner Traube "Blauer Wildbacher" Großes erreicht. Nur mit diesen Reben und nur hier darf der geschützte Wein produziert werden. Neben dem Schilcherwein sind auch Sturm und andere Schilcherprodukte aus der Region nicht mehr wegzudenken. Weinbauer-Familie Jöbstl weiß genau, wann die Früchte reif sind und wie sie daraus den besten Schilchersturm für ihr Herbstfest machen. Dieses Wissen will Altbauer Johannes Jöbstl nun an seinen Sohn Johannes Jöbstl jun. weitergeben.

Je älter das I werd, desto mehr bin ich eigentlich verliebt in unsre Region.
Johannes Jöbstl Senior, Weinbauer

Bier aus dem Schilcherland

Inmitten der Weinhügel braut ein besonderer Hof sein eigenes Süppchen, oder besser gesagt sein eigenes Bier. Die Großfamilie Köberl hat zu Beginn nur für den Eigenbedarf Bier gebraut. Mittlerweile beliefern sie ausgewählte Wirtshäuser in der Region. Qualität statt Quantität ist Braumeisterin Angelika Köberls Devise. Verkosten kann man das naturtrübe Blonde unter anderem beim Jagawirt der Familie Goach, in St. Stefan ob Stainz. Und am besten genießt man dieses gemeinsam mit Wurzelfleisch, einem traditionellen Gericht der Region.

Eine süße Reise in die Vergangenheit

Mit Volldampf in dem Stainzer Flascherlzug geht es weiter Richtung Graz. Die Fahrt mit der historischen Dampflokomotive ist eine Reise in die Vergangenheit. Ein Glas Schilcher und die von Gabriele Florian-Schaar frisch zubereiteten Weinstrauben, natürlich mit einem Schuss Schilcherwein zubereitet, machen den Ausflug perfekt.

Auch in Deutschlandsberg bereitet Konditormeister Michael Nebel eine süße Köstlichkeit mit Schilcher zu. Seine Schilcherlandtorte ist eine Schichttorte mit Nussboden und einer Creme verfeinert mit Schilcherlikör und Schilcherschnaps. Dazu noch das leicht-säuerliche Wildbacher-Trauben-Gelee und fertig ist die Torte, die für das Schilcherland einmal dasselbe Aushängeschild werden soll, wie es die Sachertorte für Wien ist.

Anzeige