Anzeige

Ausflüge

Traditionshäuser in Familienhand - Das Edelweiss, Das Heubad und Das Feuerberg

In dieser Folge von „Österreichische Hotel-Legenden“ besuchen wir drei Hotels mit großem Wohlfühlfaktor: Das Edelweiss, Das Heubad und Das Feuerberg.

Hotel Edelweiss in Großarl
Foto: Hotel Edelweiss
Das Wellnesshotel Edelweiss in Großarl verwöhnt seine Gäste auf höchstem Niveau

Lust auf mehr Geschichten aus der Heimat? Bei uns gibt es die besten ServusTV Sendungen hier auf einen Blick.

Anzeige

Egal ob naturnahe Heuanwendungen, Luxus pur in einem der größten Wellnessbereiche des Landes oder Rückbesinnung zum eigenen Selbst hoch oben am Berg - der Entspannung begegnen wir in dieser Folge "Österreichische Hotel-Legenden" auf ganz unterschiedliche Arten.

Handwerk und Kulinarik, Menschen und ihre Geschichten - die besten Sendungen von ServusTV gibt es hier zum Nachsehen.


Von der Pension zum Luxustempel

Im Juli 2019 wurde in Großarl im Salzburger Pongau der größte Hotelumbau des Landes vollzogen. 40 Jahre zuvor ist das Hotel der Familie Hettegger als kleine Pension mit vierzehn Zimmern gestartet. Heute ist das Edelweiss Mountain Ressort ein großzügiges Hotel mit 360 Betten, das mit seiner puristischen Eleganz besticht.

Drei Generation leben und arbeiten mittlerweile im Familienhotel. Gemeinsam verwöhnen sie ihre Gäste mit einem perfekten Mix aus Unterhaltung und Entspannung, zwischen Wasserrutschenlandschaft und Edelweiss Mountain Spa auf 5 Etagen.

Wir ham immer großzügig gebaut und im Endeffekt war’s immer zu klein. 
Peter Hettegger

Mit der Kraft der Natur

In Völs am Schlern, in der Ferienregion Seiser Alm, zelebriert Das Hotel Heubad Wellness noch so wie vor 100 Jahren - naturnah. Das im 19. Jahrhundert gegründete Bauernbad setzt seit jeher auf die therapeutischen Heubäder-Anwendungen. Das blumen- und gräserreiche Heu, in welchem die Gäste schwitzen, kommt direkt von der Alm. Und Gäste, so wie die Betreiber selbst, schwören auf seine natürlich heilende Wirkung.

Einfacher als man denkt

Auf der Gerlitzen Alpe, oberhalb des Kärntner Seenland, thront auf 1.800 Metern ein Wellnesstempel mit Blick auf die Karawanken. Das Feuerberg wird in vierter Generation von der Familie Berger geführt. Der Ursprung des heute erfolgreichen Mountain Resort machte eine Berghütte vor gut 100 Jahren. Daraus entwickelte sich zu Zeiten des Tourismusbooms in Kärnten ein erfolgreiches Hotel.

Der Hotelier Erwin Berger ruht sich aber nicht auf dem Erbe seiner Vorfahren aus, sondern - wenn überhaupt - nur auf der besonderen Lage seines Hotels. Denn der weite Blick über die Alpen und die atemberaubende Schönheit der Natur sind im Feuerberg ein Teil der Therapie für gestresste Urlauber.

Man heilt sich in Wahrheit ja immer selbst.
Isabella Berger, Mountain Resort Feuerberg
Anzeige