Anzeige

Garten

Garten: Was im Juli zu tun ist

Der Lavendel ist jetzt bereit zum Ernten, ebenso der im Mai gepflanzte Brokkoli und die ersten Johannisbeeren. Spinat, Radieschen und Rettich werden ausgesät und Sträucher ausgelichtet.

Ribiseln ernten (Bild: Thinkstock)
Foto: Thinkstock
Nicht verpassen: Ribiselsträucher gehören gleich nach der Ernte ausgelichtet.

1. Gemüsegarten

  • Gurken gießen. In heißen Monaten ist regelmäßiges Gießen aller Fruchtgemüse wichtig. Gurken verzeihen Trockenheit überhaupt nicht. Die Früchte schmecken bei Wassermangel bitter.

  • Gemüse düngen. Rhabarber und Spargel nach der Ernte düngen.

  • Junges Gemüse setzen. Jungpflanzen von spätem Kohlrabi, Karfiol und Brokkoli setzen.

  • Küchengarten bestellen. Spinat, Radieschen und Rettich jetzt aussäen, damit im Herbst das Gemüse nicht ausgeht.

Anzeige
Gurken gießen (Bild: Mauritius Images)
Foto: Mauritius Images
Gurken müssen regelmäßig und gut gegossen werden, sonst erntet man leider bittere Früchte.
  • Brokkoli ernten. Der im Mai gepflanzte Brokkoli ist im Juli erntereif. Besonders bei warmer Witterung darf der Zeitpunkt nicht verpasst werden, da die Knospen sonst aufblühen. Der Schnitt erfolgt 15 Zentimeter unter der Blume.

Brokkoli ernten (Bild: Mauritius Images)
Foto: Mauritius Images
Besonders bei warmer Witterung darf der Zeitpunkt für die Brokkoli-Ernte nicht verpasst werden, da die Knospen sonst aufblühen.

  • Kräuter richtig ernten. Im Hochsommer haben Kräuter die meisten Inhaltsstoffe. Man erntet sie an sonnigen Vormittagen, wenn das Laub trocken ist. Salbei erntet man am besten noch vor der Blüte.

Kräuter ernten (Bild: Mauritius Images)
Foto: Mauritius Images
Der ideale Zeitpunkt für die Kräuterernte: An sonnigen Vormittagen im Hochsommer.

2. Obstgarten

Ribiseln ernten (Bild: Thinkstock)
Foto: Thinkstock
Nicht verpassen: Ribiselsträucher gehören gleich nach der Ernte ausgelichtet.
  • Ribiseln pflücken. Die ersten Johannisbeeren reifen um den Johannistag am 24. Juni. Gleich nach der Ernte sollte man die Sträucher auslichten. Dabei wird ein Teil des alten Holzes herausgeschnitten, zu lange Jungtriebe werden eingekürzt, nach innen wachsende Triebe ganz entfernt.

  • Obstbäume pflegen. Überreichen Fruchtansatz an Apfel­- und Birnbäumen ausdünnen, vorzeitig abgefallene Früchte aufsammeln und kompostieren.

  • Stachelbeeren vermehren. Nach dem Sommerschnitt der Stachelbeeren lassen sich aus dem Schnittgut Stecklinge schneiden. Dazu wird ein etwa 25 cm langer einjähriger Trieb mit einem Messer ca. 3 mm unter der untersten Knospe abgeschnitten. Die Spitze des Stecklings wird direkt über einer Knospe gekappt. Das unterste Drittel der Blätter entfernt man, steckt den Trieb in einen tiefen Topf mit Aussaaterde, sodass noch vier Knospen herausragen; die Erde wird feucht gehalten. Im Herbst des Folgejahres hat der Steckling genug Wurzeln gebildet und kann ausgesetzt werden.

3. Blumen & Pflanzen im Garten

Blumen ausputzen (Bild: Mauritius Images)
Foto: Mauritius Images
Wer Verblühtes bei seinen Blumen ausschneidet, hat gute Chancen, dass sie heuer noch einmal aufblühen.
  • Blumen ausputzen. Wenn Sie jetzt bei Lupinen, Rittersporn oder Strauchmargeriten Verblühtes ausschneiden, blühen sie eventuell in diesem Jahr noch einmal auf.

  • Buchs und Liguster in Form bringen. Schneiden Sie jetzt, denn die Neutriebe bleiben dann relativ kurz, können bis zum Herbst ausreifen und sind nicht durch Winterfrost gefährdet. Je später Sie schneiden, desto weicher und frostempfindlicher sind die Triebe.

Lavendel ernten (Bild: Philipp Platzer)
Foto: Philipp Platzer
Wer Lavendelblüten trocknen möchte, sollte sie im Juli ernten, jetzt sind die Blüten noch knospig und zerbröseln später nicht.
  • Lavendel ernten. Um die Lavendelblüten zu trocknen, müssen die Stängel jetzt geerntet werden, solange die Blüten noch knospig sind. Aufgeblühte Stiele sind weniger haltbar und zerbröseln nach dem Trocknen.

  • Gehölze auslichten. Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um Sträucher, die im späten Frühjahr geblüht haben und inzwischen wieder verwelkt sind, schön auszulichten.

  • Sommerblumen aussäen. Zweijährige Sommerblumen wie Stiefmütterchen und Vergissmeinnicht werden jetzt ausgesät.

  • Topfpflanzen düngen. Balkon- und Kübelpflanzen spätestens jetzt laufend mit Flüssigdünger versorgen, damit der üppige Flor bis in den Herbst andauert.

Topfpflanzen düngen (Bild: Thinkstock)
Foto: Thinkstock
Topfpflanzen sollten jetzt regelmäßig gedüngt werden.
Abo
Jahresabo mit Prämie Maroni & Nuss
  • 12 x Servus in Stadt & Land

  • Servus Maronimesser & Nussknacker - Ihr Geschenk zum Abo

  • nur € 49,90

Jetzt bestellen!
Anzeige

Servus entdecken