Wenn ein Kraut gegen Hautunreinheiten gewachsen ist, dann wohl das liebliche AckerstiefmĂĽtterchen. Mit Hanf und Honig haben wir daraus einen Pflegestift gemacht.

Das Ackerstiefmütterchen zählt zu den wertvollsten Heilpflanzen für die Haut. Jetzt im April verzaubert es mit seinen lila-gelb-weißen Blüten sonnige Plätze entlang von Äckern und Wiesen. Es ist der ideale Zeitpunkt, um daraus eine heilende Creme zu rühren.

Das Kraut wirkt entzündungshemmend, schmerzlindernd und beschleunigt das Abheilen von Unreinheiten und Ekzemen. Gemeinsam mit dem Universalhelfer Honig, der wunde Haut desinfiziert, lässt unser Pflegestift kleine Pickelchen rasch wieder abheilen. Im Hanföl als dritte wichtige Zutat stecken zahlreiche beruhigende Substanzen, die empfindliche Haut zusätzlich vor freien Radikalen schützen. Es zieht schnell ein, spendet Feuchtigkeit, verstopft die feinen Hautporen aber dennoch nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Gesichtscreme selber machen
Naturapotheke

Gesichtscreme selber machen

Nachtkerze und Majoran sind ein wunderbares Gespann für die Pflege sensibler Gesichtshaut. Wir haben eine milde Creme gerührt, die müde und trockene Haut wieder strahlen lässt.

03. Mär

Der Stift darf auch innerlich auf Schleimhäuten angewendet werden, etwa bei Wunden in der Nase. Er hilft aber genauso bei Rissen an den Lippen oder bei Insektenstichen.

Zutaten

  • 2 EL AckerstiefmĂĽtterchenkraut
  • 30 g Hanföl
  • 4 g Honig
  • 12 g Bienenwachs

Information: Das Zubereitungsvideo werden wir so bald wie möglich hier veröffentlichen. Bis dahin beantworten wir gerne all Ihre Fragen per Mail unter dieser Adresse: redaktion@servus.com.

Zubereitung

  1. Ackerstiefmütterchen (verwendet werden Blüten, Blätter und Stängel) leicht antrocknen lassen (4 bis 5 Stunden in einem warmen Raum). Dann zerteilen und 4 Tage lang im Hanföl-Honig-Gemisch ausziehen lassen. Danach abseihen. Alternativ nimmt man getrocknete Ackerstiefmütterchen aus dem Reformhaus.
  2. Das Honigöl mit dem gut zerteilten Bienenwachs im Wasserbad rasch schmelzen. Die Stiftdöschen davor schon bereitstellen.
  3. Die Masse vorsichtig in die Behälter füllen. Vollständig auskühlen lassen. Erst danach Deckel schließen. Der Stift ist ein Jahr haltbar.
Abo-Prämie Buch Hausmittel Jetzt das Jahresabo fĂĽr nur € 48,90 bestellen und Karin Bucharts Buch „Hausmittel“ dazu bekommen. Darin finden Sie erprobte Rezepte aus der regionalen Volksmedizin auf 400 Seiten.