Gute Küche

Brotbacken mit einem Brotbackstein

Die wenigsten Menschen haben zum Brotbacken noch einen Steinofen daheim. Mithilfe eines Brotbacksteins gelingt das Brot in einem Elektro- oder Gasofen aber genauso. Bäckermeister Ewald Kaiser zeigt, wie es geht.

Ein Brotbackstein aus steirischem Naturstein kann Wärme besonders gut speichern. Die Wärmebeständigkeit gibt die gespeicherte Energie gleichmäßig wieder ab und verspricht ein optimales Backergebnis.

Bäckermeister Ewald Kaiser aus dem Burgenland verrät im Video worauf wir achten müssen.

Der Brotbackstein wird aus unbehandeltem Naturstein hergestellt und dieser reagiert stark auf Hitze. Das bedeutet, dass sich Steine bei zu starker Hitze oder bei schnellen Temperaturschwankungen ausdehnen. Dadurch können Risse entstehen, der Stein kann im schlimmsten Fall sogar brechen. Aus diesem Grund ist bei der Verwendung eines Backsteins aus Naturstein die richtige Handhabung sehr wichtig.

Worauf Sie achten sollten

  • Den Backstein nicht in den vorgeheizten Backofen geben, sondern ausschließlich in den kalten Backofen auf das Backgitter legen und langsam erwärmen.

  • Der Backstein erreicht erst nach ca. 40-60 Minuten die richtige Backtemperatur.

  • Das „Backgut“ vorsichtig auf den Backstein legen – der Stein wird sehr heiß. Verwenden Sie am besten einen Brot- oder Pizzaschieber, um die Teigrohlinge auf den Stein zu legen bzw. vom Stein zu nehmen.

  • Nach dem Backen, den Backstein im geschlossenen Backofen vollständig auskühlen lassen.

  • Setzen Sie den Stein nicht zu raschen und hohen Temperaturschwankungen aus. Dadurch können Risse entstehen.

  • Beachten Sie, dass der Stein die Wärme sehr gut speichert und nur langsam auskühlt.

  • Den Stein nicht über 300 °C erhitzen.

  • Der Backstein ist für gängige Elektro- und Gasöfen verwendbar.

  • Nicht geeignet für Griller oder Holzbacköfen.

  • Nicht auf die heiße Herdplatte legen oder in der Mikrowelle verwenden.

Brotbackstein für den Backofen
Brotbackstein für den Backofen
Mit dem Brotbackstein aus österreichischem Granit für den Backofen von Edelsteine Krampl aus dem Murtal schmeckt selbst gebackenes Brot wie vom Bäcker ums Eck. Maße: 35 × 25 × 2 Material: Herschenberger Granit aus dem Waldviertel Für alle gängigen Elektro- und Gasöfen

Erste Verwendung

Den Stein mit lauwarmem Wasser abspülen und vollständig austrocknen lassen. Den Backstein auf das Backgitter in den kalten Backofen legen. Den Ofen nicht vorheizen. Backofen auf 250 °C einstellen und den Stein für ca. 60 Minuten backen. Nach einer Stunde den Ofen ausschalten und die Steinplatte bei geschlossener Tür vollständig auskühlen lassen.

Reinigung

Nachdem der Backstein vollständig ausgekühlt ist, kann er aus dem Backofen entnommen werden. Mit lauwarmem Wasser abspülen und reinigen. Danach vollständig austrocknen lassen.

Abo
Servus Kurz-Abo mit Servus „Gute Küche"
  • 3x Servus in Stadt & Land

  • 1x Servus Gute Küche 02/2020

  • nur € 13,90

  • Gleich bestellen und € 7 sparen

Jetzt bestellen!

Servus entdecken