Hühnerleberspieße mit Baby-Erdäpfeln

Das Besondere an diesem Grillrezept ist die köstliche Marinade aus Olivenöl, Balsamico, Honig, Zimt, Orangenschale und Rosmarin.
Hühnerleberspieße mit Baby-Erdäpfeln (Bild: Eisenhut & Mayer)
Foto: Eisenhut & Mayer
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen3 Stunden3 Stunden

  1. Die Hühnerleber von Adern und Häutchen befreien und in 3 cm große Stücke schneiden.
  2. Für die Marinade Öl, Balsamico, Honig, Zimt und Pfeffer verrühren. Orangenschale, Rosmarin und Hühnerleber dazugeben, sorgfältig vermengen und mit Frischhaltefolie abdecken. Die Hühnerleber 3 Stunden marinieren. 
  3. Die Erdäpfel schälen und in einen alten Metalltopf geben. Mit Wasser bedecken, den Deckel aufsetzen und den Topf direkt in die heiße Glut stellen. Die Erdäpfel nicht zu weich kochen, damit sie sich noch gut aufspießen lassen.
  4. Die Hühnerleber aus der Marinade heben, leicht abtupfen und mit den Speckscheiben umwickeln. Abwechselnd mit Erdäpfeln auf dünne Spieße stecken und ca. 40 cm über der heißen Glut 10–12 Minuten grillen, dabei mehrmals wenden. 

  1. Schalotten, Paradeiser, getrocknete Paradeiser und Sellerie hacken und in Olivenöl und Zucker 2–3 Minuten anschwitzen. Mit Balsamico, Salz und Pfeffer abschmecken und kühl stellen.
Abo
Abo mit Servus-Kochbuch als Geschenk
  • 12 x Servus in Stadt & Land

  • Servus Kochbuch Band 2 gratis dazu

  • nur € 49,90

Jetzt Prämie sichern!

Servus entdecken