Anzeige

Gute Küche

Was Lorbeer alles kann

Der immergrüne Lorbeer ist eines der geschichtsträchtigsten Gewürze der Welt. Wir verraten, wofür er zum Einsatz kommen kann.

Lorbeere, Bund Lorbeerblätter, Kräuterbuschen
Foto: Mauritius Images
Lorbeer kann noch mehr, als nur Geschmack geben.

Lorbeer symbolisiert Sieg, Ruhm und Ehre; als Zutat breitete er sich in der Antike von Asien über das Mittelmeer bis nach Europa aus. Während in der Küche nur die Blätter, meist getrocknet, vielseitig verwendet werden, dient das Öl aus den Früchten auch anderen Zwecken. Oleum laurinum ist ein uraltes Arznei- und Hausmittel.

Anzeige
  • Lästige Insekten wie Stechmücken und Fruchtfliegen verabscheuen den Geruch des ätherischen Lorbeeröls. Am besten entfaltet es seine Wirkung, wenn man eine Schale mit Wasser und ein paar Tropfen Öl an einen warmen Ort stellt. Auch in Duftlampen kann es verwendet werden.

  • Steht kein Lorbeeröl zur Verfügung, kocht man einige Blätter in ¼ Liter Wasser auf, lässt den Sud eine Stunde ziehen und füllt ihn in Sprühflaschen. So kann der Auszug am gewünschten Ort verwendet werden.

  • Aus Lorbeeröl werden auch pharmazeutische Produkte gewonnen, die bei Prellungen und blauen Flecken Linderung verschaffen; Lorbeersalben helfen gegen Hautparasiten.

Anzeige