Natürliches Deo selber machen

Für ein angenehm gepflegtes Gefühl.
Lavendel-Deocreme zum Selbermachen (Bild: Getty Images)
Foto: Getty Images
Foto: Getty Images

Wenn die Temperaturen wieder klettern, ist ein zuverlässiger Schutz vor Körpergeruch unerlässlich. Wer herkömmlichen Deodorants mit ihren oft rätselhaften Zutaten kein Vertrauen schenkt oder etwas Neues ausprobieren will, kann in wenigen Minuten ganz einfach sein eigenes Naturdeo herstellen.

  • 1 Cremedose (100 ml) aus Glas mit Deckel
  • 2 TL Natron
  • 100 g Bio-Kokosöl oder Bio-Melkfett
  • 10 Tropfen ätherisches Öl (Lavendel oder nach eigener Wahl)
  1. Natron und Bio-Kokosöl oder Bio-Melkfett in einer Schüssel verrühren (Natron und Bio-Melkfett sind geruchlos, Bio-Kokosöl verfügt über ein mildes Aroma).
  2. Anschließend die 10 Tropfen vom ätherischen Öl hinzufügen. Es verleiht der Deocreme ihren charakteristischen Duft. Wir empfehlen Lavendelöl, das besonders für seine entspannende Wirkung bekannt ist.
  3. Nun wird die fertig angerührte Essenz in die Cremedose angefüllt. Sie sollte nicht zu warm gelagert werden, da sich die Creme bei einem Temperaturanstieg über 27 Grad verflüssigt. Sie wird aber schnell wieder fest, wenn man sie kühl stellt.

Anwendung

Nach dem Waschen eine Fingerkuppe der Deocreme zart unter den Achseln auftragen. Die Wirkung hält bis zum Abend an, ohne die Poren zu verkleben.

Abo
Abo mit Buch „Essig" von Karin Buchart als Geschenk
  • 12 Ausgaben Servus in Stadt & Land

  • Buch “Essig" gratis dazu

  • Karin Buchart zeigt auf 180 Seiten, wie man Essigauszüge, -getränke und Sauerhonige macht

  • nur € 49,90

Hier Prämie sichern!

Servus entdecken