Anzeige

Wohnen

Wie man das Badezimmer mit natürlichen Mitteln putzt

Ein sauberes Badezimmer ohne chemische Reinigungsmittel? Das geht! Wir verraten bewährte Putztricks mit Essig, Backpulver und Buttermilch.

Ohne Chemie glänzend sauber putzen (Bild: Mauritius Images)
Foto: Mauritius Images
Foto: Mauritius Images

1. Backpulver und Essig als Abflussreiniger

Ablagerungen in den Abflussrohren sorgen oft für unangenehme Gerüche. Hier hilft ein einfach herzustellendes Hausmittel: Geben Sie vier Esslöffel Backpulver in den Abfluss und gießen mit einer halben Tasse Essig nach. So starten Sie eine chemische Reaktion, die das Gas Kohlenstoffdioxid entstehen lässt.

Anzeige

Ergebnis: Im Rohr beginnt es zu sprudeln. Sobald das Blubbern aufhört, mit einem Liter kochend heißem Wasser nachspülen – damit sollten Ablagerungen in den Rohren erstmal Geschichte sein.

Achtung, Irrtum! Oftmals wird Kaffeesatz als Rohrreiniger empfohlen. Ein alter Mythos, der sich hartnäckig hält. Tatsache ist: Kaffeepulver ist als Reiniger kontraproduktiv, weil es sehr fetthaltig ist – es verbindet sich mit anderen Fettablagerungen in den Abwasserrohren, anstatt sie zu entfernen.

2. Mehl für mehr Glanz

Verchromte Wasserhähne und Armaturen erhalten einen schönen Glanz, wenn Sie diese mit einer Handvoll Mehl abreiben und mit einem weichen Tuch nachpolieren.

3. Buttermilch für die Wanne

Die Badewanne bleibt länger glänzend und sauber, wenn Sie sie mit einer selbst angerührten Scheuermilch ausreiben: Mischen Sie dafür drei Esslöffel Essig, einen Teelöffel Salz und 200 Milliliter Buttermilch. Lassen Sie das Ganze zehn Minuten einwirken und spülen Sie alles mit lauwarmen Wasser gut ab. Ist die Wanne sehr verschmutzt, fügen Sie der natürlichen Scheuermilch einfach mehr Salz hinzu.

4. Essig für Duschkopf und Armaturen

Um den Duschkopf zu entkalken, füllen Sie etwas Weißweinessig in ein Plastiksackerl und ziehen Sie dieses über den Duschkopf. Lassen Sie das Ganze so lange einwirken, bis sich die Kalkablagerungen gelöst haben, meist erzielt man bereits nach 30 Minuten gute Erfolge.

Den Schmutz- und Kalkrändern am Rand der Armaturen rückt man mit einem in Essig getränkten Küchentuch oder etwas Zitronensäure zu Leibe. Einfach um die Armatur wickeln und nach ca. einer Stunde nachspülen.

5. Backpulver gegen Urinstein

Gegen hartnäckigen Urinstein in der Toilette hilft, zwei Tassen Essigessenz in das WC zu leeren und zwei Päckchen Backpulver hinterherzuschütten. Das Ganze über Nacht einwirken lassen, mit der Bürste nachreinigen und spülen.

Abo
Abo mit Servus-Kochbuch als Geschenk
  • 12 x Servus in Stadt & Land

  • Servus Kochbuch Band 2 gratis dazu

  • nur € 49,90

Jetzt Prämie sichern!
Anzeige

Servus entdecken