Anzeige

Naturapotheke

Hautpflege mit Kürbiskernöl

Das flüssige Gold namens Kürbiskernöl zieht jetzt ins Badezimmer ein. Denn es tut der Haut richtig gut.

Kürbiskernöl, Kürbis, Öl, Hautpflege, Naturapotheke
Foto: Mauritius Images
Das Öl ist besonders reich an Chlorophyll, Vitaminen und Mineralstoffen und hat eine Anti-Aging-Wirkung.

Kürbiskernöl ist durch seinen hohen Gehalt an Vitamin A von innen und von außen eine Wohltat für die Haut. Es kann Schwangerschaftsstreifen mildern und sogar kleine Narben weniger sichtbar machen, gegen Akne und Schuppenflechte helfen oder die Haut als Inhaltsstoff in einer Lotion, Creme oder Seife mit Vitaminen versorgen. Das Öl kann pur oder als Bestandteil einer Rezeptur angewendet werden.

Anzeige

Öle pflegen und schützen die Haut. Kombiniert mit der richtigen Heilpflanze, können sie echte Gesundmacher sein. Mehr darüber können Sie auch im neuen Servus Naturwissen erfahren.

>> Hier Servus Naturwissen als Einzelheft für € 6,90 versandkostenfrei bestellen! <<

Wirf hier einen Blick ins neue Servus Naturwissen

Drei Kürbiskernöl-Rezepte zur Hautpflege

  • Bei Kopfschuppen einen Teelöffel Kürbiskernöl, einen halben Teelöffel Weinbrand und ein Eigelb mischen und über einen längeren Zeitraum die Haare damit waschen. Wegen des Eis vor jedem Waschen eine neue Mischung anrühren.

  • Für einen rückfettenden Badezusatz einen Teelöffel Kürbiskernöl, einen Esslöffel fein gemahlene Kürbiskerne und 200 Milliliter Mineralwasser mischen und ins Badewasser geben.

  • Für trockene und beanspruchte Nägel zehn Milliliter Kürbiskernöl mit zehn Millilitern Rizinusöl und fünf Millilitern Rapsöl in einer Schale gut vermischen und als Nagelöl dreimal pro Woche auftragen.

Anzeige