Osternest aus Nägeln und Zweigen

Wir machen es unseren gefiederten Freunden nach und basteln ein Osternestchen aus dünnen Zweigen. Als Hilfsmittel nehmen wir uns eine kleine Baumscheibe und lange Nägel zur Hand.
Selbermachen, Basteln, Osternest, Zweige, Nägel
Foto: Luana Baumann-Fonseca
Foto: Luana Baumann-Fonseca

Unsere Osternester können je nach Baumscheibengröße als Tisch- oder Raumdeko verwendet werden. Aber auch in etwas größerer Variante eignen sich die Nester auch als Osterkörbchen, in denen kleine Geschenke versteckt werden.

Das braucht's

  • Holzscheibe

  • Nägel (ca. 10 cm)

  • Hammer

  • dünne Zweige

🎬 Mehr Videos zu Basteln & Backen und zur Naturapotheke & Naturkosmetik finden Sie in unserem YouTube-Kanal.

So wird das Osternest verziert

  1. Zuerst schlagen wir die Nägel mit einem Abstand von ca. 2 cm in die runde Baumscheibe.

  2. Danach nehmen wir dünne, biegsame Zweige und fädeln sie abwechseln innerhalb und außerhalb des Nagels durch.

  3. Dies machen wir so lange bis wir am oberen Ende der Nägel angekommen sind.

  4. Wer möchte, kann sich zum Schluss einzelne Blätter als Verzierung dazu stecken.

Abo
Abo mit Buch „Essig" von Karin Buchart als Geschenk
  • 12 Ausgaben Servus in Stadt & Land

  • Buch “Essig" gratis dazu

  • Karin Buchart zeigt auf 180 Seiten, wie man Essigauszüge, -getränke und Sauerhonige macht

  • nur € 49,90

Hier Prämie sichern!

Servus entdecken