Anzeige

Naturapotheke

Diese 6 Kräuter helfen bei Halsschmerzen

Sie entscheiden, ob Sie gurgeln, Tee trinken oder Bonbons lutschen möchten. Wir sagen Ihnen, welche Kräuter enthalten sein sollten.

Naturaptheke, Servus, Halsweh, Kräuter, Süßholzwurzel
Foto: iStock

Wer schon bei den ersten Anzeichen von Schluckbeschwerden, Halskratzen und Halsweh mit den richtigen Heilkräutern gegensteuert, hat gute Chancen, eine unangenehme Halsentzündung zu vermeiden.

Anzeige

1. Blutwurz

Blutwurz gehört zur Familie der Rosengewächse und im engeren Sinne zur Gattung der Fingerkräuter. Durch die in der Wurzel enthaltenen Gerbstoffe sowie die Flavonoide wirkt die Heilpflanze antibakteriell und schmerzlindernd.

2. Kamille

Die Kamille aus der Familie der Korbblütler ist wohl eine der bekanntesten Heilpflanzen. Sie wird häufig bei Magen- oder Darmbeschwerden angewendet, aber aufgrund ihrer ätherischen Öle, Flavonoide, Cumarine und Bitterstoffe lindert sie auch Rachenentzündungen, Erkältungen und grippale Infekte.

3. Käsepappel

Die Heilpflanze ist auch als Malve bekannt und aufgrund ihrer Schleimstoffe ein ausgezeichnetes Mittel gegen Entzündungen im Mund- und Rachenraum. Auch ihre Gerbstoffe und ätherischen Öle wirken reizlindernd, schleimhautschützend, antibakteriell und anti-entzündlich.

4. Süßholzwurzel

Süßholzwurzelsaft ist vor allem bekannt, weil er die Basis für die Herstellung von Lakritze ist. Aber auch als Heilpflanze hat sich die Wurzel einen Namen gemacht. Speziell das enthaltene Glycyrrhizin hemmt Entzündungen und hat teils antivirale Eigenschaften. Ihr Hauptanwendungsgebiet sind daher grippale Infekte mit Husten.

5. Ingwer

Die Ingwerknolle enthält zahlreiche ätherische Öle und Scharfstoffe sowie Vitamin C, Magnesium und Kalzium. Die Scharfstoffe heizen den Körper von innen auf und regen die Durchblutung an. So können sich Krankheitserreger schwerer in den Schleimhäuten festsetzen. Durch die enthaltenen Gingerole hat Ingwer eine schmerzlindernde Wirkung und ist damit eine wahre Wohltat bei Halsweh.

6. Salbei

Salbei ist eine der ältesten Heilpflanzen überhaupt. Er enthält Gerb- und Bitterstoffe und ist nicht nur entzündungshemmend, sondern auch adstringierend, antiseptisch und krampflösend. Salbei wird daher naturheilkundlich unter anderem bei Rachenentzündungen, Erkältungen und Bronchitis angewendet.

Anwendung von Kräutern

Heilkräuter können bei Halsschmerzen einzeln oder in Kombination mit anderen Kräutern als Tee, Tinktur oder zum Gurgeln verwendet werden. Spezielle Gurgelwasser aus Apotheken und Reformhäusern enthalten häufig gleich mehrere der oben beschriebenen Kräuter. Speziell bei Halsweh bieten sich auch zuckerfreie Lutschbonbons an, um den oftmals rauen Hals zu befeuchten.

Servus-Wissen. So gurgelt man richtig: Man sollte drei bis fünf Mal täglich mit einer nicht kalten Lösung gurgeln. Anschließend sollte man 30 Minuten lang nichts essen oder trinken, um die Inhaltsstoffe an Ort und Stelle wirken lassen zu können.

Abo
Abo mit Duftkerze als Geschenk
  • Servus-Abo - 12 Hefte jährlich erhalten

  • Servus-Duftkerze aus 100% natürlichem Bio-Rapswachs & mit feinsten ätherischen Ölen (Zirbe, Lemogras, Honigöl) kostenlos dazu

  • nur € 51,90

Jetzt Prämie sichern!
Anzeige