Viele Blütensträucher wie Hartriegel und Sommerflieder, sowie Obstgehölze lassen sich im Winter durch Steckhölzer vervielfältigen.

Die Blütenhecke braucht Auffrischung? Vom Lieblingsstrauch fehlt noch ein zweites Exemplar? Einige Ribiselstöcke hätten noch Platz im Garten? Dann kann die sonst so ruhige, kalte Jahreszeit im Garten genutzt werden.

An frostfreien Tagen von November bis Februar lassen sich Blütensträucher wie Weigelie, Forsythie, Deutzie, Sommerflieder, Schneeball, Hartriegel, aber auch Obstgehölze wie Johannisbeere, Jostabeere, Himbeere, Holunder und winterharte Feige im laublosen Zustand durch Steckhölzer vermehren.

Das könnte Sie auch interessieren

Sträucher stutzen
Garten

Sträucher stutzen

Der Spätwinter ist ein guter Zeitpunkt, um Sträucher zu schneiden. Vor a…

06. Feb

So wird mit Steckhölzern vermehrt

  • „Bleistiftdick und bleistiftlang“ – so lautet die Faustregel. Aus gesunden, kräftigen einjährigen Trieben 15 bis 20 Zentimeter lange TeilstĂĽcke schneiden. Jedes soll mindestens zwei, besser drei bis fĂĽnf Augen (Triebknospen) bzw. Paare besitzen.
  • Damit sich oben und unten später unterscheiden lässt, kann man die Hölzer jeweils zirka ein Zentimeter ĂĽber dem obersten Auge gerade und knapp unter dem untersten Auge schräg abschneiden.
Pflanzen vermehren mit Steckhölzern (Bild: Mauritius Images)
  • Wer nach dem Schnitt nicht gleich stecken kann, senkt die gebĂĽndelten und etikettierten Steckhölzer in feuchten Sand ein oder schlägt sie in ein StĂĽck Stoff mit feuchtem Sand ein.
  • Zum Pflanzen die Hölzer in 30 bis 45 Zentimeter hohe Töpfe mit einem lockeren Gemisch aus Sand und Gartenerde stecken – und zwar so tief, dass maximal ein Drittel herausschaut. Leicht andrĂĽcken.
  • Es genĂĽgt, wenn sich eine oder zwei Knospen ĂĽber der Erde befinden. Je mehr Knospen darunter liegen, desto besser fĂĽr die Bewurzelung. Auch mehrere Hölzer je Topf sind möglich.
  • In einen hellen und frostfreien Raum bringen. Erde feucht halten, sie sollte aber weder nass sein noch austrocknen.
  • Bis zum FrĂĽhlingsende haben sich Wurzeln gebildet, und die Steckhölzer können im Garten ausgepflanzt werden.
  • Danach etwas einkĂĽrzen, damit sich der Strauch gut verzweigt.

Mehr zum Thema