KĂŒchenkrĂ€uter sind genĂŒgsame GewĂ€chse. Trotzdem gilt es ein paar Dinge zu beachten: Die Wahl der richtigen Erde zum Beispiel.

Die wichtigste Voraussetzung fĂŒr KĂŒchenkrĂ€uter: Sie lieben sonnige Standorte. In welcher Erde sie am besten gedeihen, ist allerdings sortenabhĂ€ngig: Die mediterranen Vertreter wie Oregano, Rosmarin, Thymian und Salbei benötigen leichte, sandige Böden. Dazu wird die Gartenerde mit einem Drittel Quarzsand vermischt.

FĂŒr Schnittlauch, Petersilie, Liebstöckl, Basilikum, Dille und Majoran reicht normale Gartenerde mit etwas Kompost vermischt aus. Stark wuchernde KrĂ€uter wie Minze unbedingt mit einer Wurzelsperre versehen oder in einen grĂ¶ĂŸeren Topf pflanzen und mit diesem in den Boden eingraben.

Ist Regenwasser zum Gießen besser als Leitungswasser?
Freistehende Trockensteinmauer selber bauen
Balkonblumen: Dekoideen und Pflege
So schneidet man blĂŒhende StrĂ€ucher richtig

Das könnte Sie auch interessieren

Garten fĂŒr Bienen
Garten

Garten fĂŒr Bienen

3 Tipps, wie Sie einen bienenfreundlichen Garten anlegen. Plus: Welche Blumen und StrÀucher bei Bienen besonders beliebt sind.

12. Mai
Abo-PrĂ€mie Buch Hausmittel Jetzt das Jahresabo fĂŒr nur € 48,90 bestellen und Karin Bucharts Buch „Hausmittel“ dazu bekommen. Darin finden Sie erprobte Rezepte aus der regionalen Volksmedizin auf 400 Seiten.