Ob Leberknöderl, Schöberl oder selbst gemachte Nudeln: Diese fünf Einlagen machen die Suppe erst komplett.

1. Lavanttaler Leberlan

Lavanttaler Leberlan (Bild: Eienhut & Mayer)

Etwas Geduld braucht man beim Herstellen dieser guten Suppeneinlage, da es sich um gebackene Germteigknöderl mit Innereienfülle handelt. Aber es lohnt sich.

Zum Rezept

Das könnte Sie auch interessieren

5 Schmarren-Rezepte
Rezepte

5 Schmarren-Rezepte

1. Der heilige Apfel-Kipferl-Schmarren Nicht nur die Fastenzeit…

04. Dez

2. Strauben

Rindssupper mit Strauben (Bild: Eisenhut & Mayer)

Die krausen Brandteigschlingen werden besonders im Pongau gerne als Suppeneinlage serviert.

Zum Rezept

3. Leberknödel

Leberknödel in der Rindsuppe (Bild: Eisenhut & Mayer)

Eine klassische, österreichische Suppeneinlage sind Leberknödel, die sogar jene begeistern, die sonst keine Innereien über ihre Lippen bringen.

Zum Rezept

4. Pikante Grießnockerl

Rezept pikante Grießnockerl mit Schinken und Käse (Bild: Eisenhut und Mayer

Mit Schinken und würzigem Bergkäse sind diese Grießnockerl verfeinert, sie schmecken aber auch pur mit einer Prise Muskatnuss.

Zum Rezept

5. Klassische Milzschnitten

Klassische Milzschnitten (Bild: Eisenhut & Mayer)

Milzschnitten haben ihre Wurzeln in der Wiener Küche der Monarchie und gehörten dort zu den klassischen zubereiteten Suppeneinlagen wie Grießnockerl, Leberknödel, Bröselknödel.

Zum Rezept