Heilkunde aus dem Küchenkastl

Es zwickt und zwackt? Welche Lebensmittel bei Husten, Asthma, Kopfweh, Kreislaufproblemen und anderen Beschwerden wieder zu Gesundheit helfen können.
Bild: Julia Rotter
Bild: Julia Rotter

Der Körper arbeitet ausschließlich mit dem, was er über die Ernährung bekommt – abgesehen von Sauerstoff und Sonne. Er zieht aus Lebensmitteln all jene Stoffe heraus, die er für das Aufrechterhalten seiner Funktionen braucht. Bekommt er von etwas zu wenig, eine zu geringe Qualität oder gar zu viel vom Falschen, fehlt ihm etwas und auf Dauer kann er nicht mehr alle Funktionen zu 100 Prozent erfüllen. Als logische Folge – so konnten Wissenschaftler belegen – kann man festhalten, dass einige Lebensmittel sowohl eine vorbeugende, als auch eine lindernde Wirkung auf vorhandene Krankheitssymptome haben. 

Stärkend für Atemwege und das Herz-Kreislauf-System

Folgende Lebensmittel können für ein schnelleres Abklingen von Atemwegserkrankungen sorgen und den Kreislauf ankurbeln. 

Husten, Halsweh, Bronchitis,
Erkältung, Asthma
Herz-Kreislaufprobleme
KnoblauchZwiebeln
ZwiebelnKnoblauch
HolunderZitrone
IngwerBitterschokolade
GrünkohlErbsen
KrenBrombeeren
HonigGrüner Tee

Beruhigend für Magen und Darm

Diese Lebensmittel können dabei helfen, den Magen zu beruhigen, den Darm zu sanieren und die Verdauung zu regulieren.

Magen-Darm-Beschwerden
(außer Durchfall)
Durchfall                         
KefirApfelkompott
AnisBuchweizen
FeigenFisolen
ZitrusfrüchteHaferflocken
Karotten (gekocht)Hirse
ÄpfelIngwer
IngwerLauch
FenchelReis
ErdbeerenKamillentee

Zwieback

Bananen

Gut für Gelenke und gegen Kopfschmerzen

Mit gezielt eingesetzten Lebensmitteln lassen sich Schmerzmittel reduzieren oder ersetzen – aber bitte nur nach Absprache mit dem Arzt.

Rheuma, Arthritis                                                              Kopfschmerzen
ZitroneKaffee
MakrelenDatteln
ChicoréeRosinen
Rote Beerengetrocknete Aprikosen
SpargelNaturjoghurt
MandelnKefir
WalnüsseKartoffeln
HaselnüsseOregano
SojaMineralwasser mit hohem Magnesiumgehalt

Gutes für die Haut

Statt nur von außen lässt sich die Haut auch von innen pflegen.

unreine Haut                    trockene Haut
brauner ReisKarotten
Austernrote Paprika
BohnenSonnenblumenkerne
SonnenblumenkerneSardinen
HaferWildlachs
RadieschenErbsen
Zitronemageres Fleisch
SpinatKohlsprossen
ChampignonsApfel
KarottenBrokkoli 
EierOlivenöl

Harnwegsinfekte und Zahnschmerzen

Bei Harnwegsinfekten und Zahnweh kann man schon am Weg zum Arzt zu diesen Lebensmitteln greifen: 

Harnwegsinfekt, Blasenentzündung           Zahnschmerzen (jeweils kauen statt essen)
Preiselbeersaft (naturbelassen)Rosmarin 
PetersilieKamille
KürbiskerneKnoblauch
BärentraubenblätterNelken
Abo
Abo mit Buch „Essig" von Karin Buchart als Geschenk
  • 12 Ausgaben Servus in Stadt & Land

  • Buch “Essig" gratis dazu

  • Karin Buchart zeigt auf 180 Seiten, wie man Essigauszüge, -getränke und Sauerhonige macht

  • nur € 49,90

Hier Prämie sichern!

Servus entdecken